Affen-Nachwuchs

Orang-Utan-Baby aus Berliner Zoo wird streng abgeschirmt

Das Baby ist gerade eine Woche alt - und wird auch weiterhin streng abgeschirmt. Noch in dieser Woche soll ein Name für den Affen-Nachwuchs im Berliner Zoo bekanntgegeben werden.

Foto: Zoo Berlin / dpa

Zum Schutz vor Krankheitserregern bleibt das Orang-Utan-Baby im Berliner Zoo weiterhin streng abgeschirmt. „Außer den Tierpflegern wird noch niemand in die Nähe gelassen“, sagte eine Zoo-Sprecherin am Montag.

Ein Name für das eine Woche alte Tier soll am Donnerstag bekanntgegeben werden. Noch kann jeder beim Zoo Vorschläge einreichen.

Das Affenbaby war von der Mutter nicht angenommen worden. Ein Team von Pflegern zieht es von Hand in einer Zoo-Wohnung auf.

Offen ist, ob das Weibchen danach in Berlin unter Artgenossen leben kann oder an einen Zoo mit anderen Jungtieren abgegeben wird. Ein Orang-Utan-Baby wurde in Berlin zuletzt vor 20 Jahren von Hand aufgezogen.