Nahverkehr

Tarifeinigung - BVG-Mitarbeiter erhalten mehr Geld

Die rund 13.500 Mitarbeiter bei den Berliner Verkehrsbetrieben und ihrer Tochtergesellschaft BT erhalten ab Januar 3,0 Prozent mehr Geld - und bereits zum Jahresende eine Einmalzahlung von 500 Euro.

Die rund 13.500 Mitarbeiter bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und ihrer Tochtergesellschaft BT Berlin Transport GmbH erhalten zum Jahresende und im kommenden Jahr mehr Geld. Vom 1. Januar 2015 steigen die tariflichen Entgelte linear um 3,0 Prozent, wie der Kommunale Arbeitgeberverband (KAV) Berlin am Montagabend mitteilte.

Alle vom Tarifvertrag Nahverkehr Berlin eingeschlossenen Arbeitnehmer können zum Jahreswechsel überdies mit einer Einmalzahlung von 500 Euro rechnen; für Auszubildende ist eine in Höhe von 100 Euro vorgesehen. Sie ist als Anerkennung „für die besonders erfolgreiche Geschäftsentwicklung“ gedacht. Das Weihnachtsgeld soll sich von 2015 an um 100 Euro auf 1300 Euro und von 2016 an um weitere 100 Euro auf 1400 Euro erhöhen.

Mit der Tarifvereinbarung zwischen KAV sowie den Gewerkschaften Verdi und dbb Tarifunion würden die Mitarbeiter an der allgemeinen Lohnentwicklung beteiligt, hieß es.