Mitte

Bezirk will Kutschpferden Windeln anlegen

Zur Freude vieler Touristen fahren Kutschen durch Mitte. Doch dem Bezirk stinkt der Pferdemist. Die Pferdeäpfel sollen nun in Windeln fallen.

Foto: DPA

Der Pferdemist auf den Straßen mitten in Berlin stinkt so manchem: Nach dem Ordnungsstadtrat aus Mitte, Carsten Spallek (CDU), plädiert nun auch die Prüforganisation Dekra dafür, die Kutschpferde der Hauptstadt verpflichtend mit einer Pferdewindel auszurüsten.

„Die Pferdeäpfel stellen eine ernsthafte Gefahr vor allem für Zweiräder dar“, sagt Mario Schwarz (Dekra Berlin). Tierschützer hingegen lehnen die Windeln ab.

Seit Jahren gibt es Debatten um die Kutschen, die vor allem am Brandenburger Tor auf Kundschaft warten. Oft stehen die Pferde viele Stunden lang in der Sommerhitze. Obwohl die Kutscher verpflichtet sind, den Pferdemist aufzusammeln, kommen sie dieser Pflicht speziell während der Kutschfahrten nur selten nach.