Berliner Nahverkehr am Wochenende

Bauarbeiten legen erneut S- und U-Bahnen lahm

Foto: dpa / dpa/DPA

Erneut müssen die Berliner sich an diesem Wochenende auf Behinderungen im Nahverkehr einstellen. Betroffen sind die S-Bahn-Linien S41, S42, S8 und S9 sowie die U-Bahn-Linie U1.

Bauarbeiten sorgen auch an diesem Wochenende für teils erhebliche Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr. Schon beinahe traditionell stellt die Berliner S-Bahn am Freitagabend, 22Uhr, den Betrieb auf dem östlichen Ring ein. Betroffen davon sind die Linien S41, S42, S8 und S9. Bis Montagfrüh, 1.30 Uhr, fahren zwischen Schönhauser Allee und Ostkreuz Busse statt Züge.

Zwischen Schönhauser Allee und Bornholmer Straße wird der Zugverkehr komplett eingestellt, Fahrgäste können zur Umfahrung in die U2 umsteigen, die bis Pankow fährt. Grund für die Sperrung sind Kabel- und Signalarbeiten, die für die Inbetriebnahme des neuen elektronischen Stellwerks Frankfurter Allee erforderlich sind. Aufgrund von Arbeiten an der Sicherungstechnik richtet die S-Bahn im selben Zeitraum außerdem auf der S1 zwischen Schöneberg und Zehlendorf Pendelverkehr im 20-Minuten-Abstand ein.

Auch Fahrgäste der Berliner U-Bahn müssen sich auf Behinderungen einstellen. Auf der Linie U1 wird zwischen den Stationen Warschauer Straße und Schlesisches Tor der Zugverkehr von Freitagabend, 22 Uhr, bis zum Betriebsbeginn am kommenden Montag unterbrochen. Als Ersatz setzt die BVG Busse ein, in denen allerdings keine Fahrräder mitgenommen werden können. Die Verkehrsbetriebe weisen zudem darauf hin, dass der Bahnhof Schlesisches Tor nicht barrierefrei ist. Grund für die Sperrung sei die notwendige Instandsetzung der Gleis- und Bauwerksentwässerung im Bereich des Bahnhofs Warschauer Straße.

( )