Datenschutz

Mit Micky Maus kann man Berlins Polizeifunk abhören

| Lesedauer: 2 Minuten

Foto: ddp / DDP

Ein kleines Radio gibt es als Zugabe im aktuellen "Micky Maus"-Heft. Und das kleine. billige Gerät kann überraschend viel. Zum Beispiel empfängt es den Berliner Polizeifunk. Obwohl das technisch gar nicht funktionieren sollte.

Die bekannteste Maus der Welt hat große Ohren, sehr große Ohren. Ob sie damit Dinge hören kann, die für selbige Ohren nicht bestimmt sind, ist unbekannt. Doch genau damit gerät „Micky Maus“ nun in die Schlagzeilen. Der neuen Ausgabe des Comic-Magazins aus dem Berliner Ehapa-Verlag (Auflage gut 300.000 Exemplare) liegt ein weißes Billigradio – made in China – bei, und einige der Radios schicken neben Rauschen und Musik auch Dinge über die Kopfhörer, die eigentlich kein Unbefugter hören soll: Meldungen des Polizeifunks.

Bekannt wurde das zuerst in Hamburg. Dort ermittelt bereits die Kripo. Gestern stellte sich heraus: Auch der Berliner Polizeifunk kann mit einzelnen Micky-Radios abgehört werden, obwohl das gar nicht möglich sein dürfte. Nach Herstellerangaben empfängt das Radio – kaum größer als zwei Päckchen Kaugummi – lediglich Sender im Frequenzbereich von 88 bis 108 Megahertz, also dem Bereich, in dem normale Radiosender ausgestrahlt werden. Eine Ehapa-Sprecherin sagte deshalb, der Verlag gehe davon aus, dass es sich nur um Einzelfälle handeln könne.

Davon geht auch die Berliner Polizei aus. Dort ist das Problem nach Angaben eines Sprechers seit Donnerstag bekannt. Die Beamten beschafften sich eine ganze Reihe der Radios. Mit keinem war der Polizeifunk abzuhören. Trotzdem sollen sich die Experten der Sache annehmen. Die Frage lautet: Liegt ein Verstoß gegen das Fernmeldegesetz vor, wenn jeder Panzerknacker für 3,20 Euro Heftpreis mithören kann, was die Gegenseite treibt? Grundsätzlich verboten ist der Empfang von Polizeifunk nämlich nicht. Nur verwenden darf man die Informationen nicht.

Die Tage des Lauschangriffs sind aber ohnehin gezählt. In Kürze sollen die ersten Geräte für den abhörsicheren Digitalfunk bei den Beamten ankommen. Spätestens 2010 sollen alle Polizisten digital funken.

( fal )