Unter 20 Euro

Im Kasbah beginnt jedes köstliche Mahl mit einer Zeremonie

| Lesedauer: 2 Minuten
Sebastian Blottner
Unter 20 Euro im Kasbah

Unter 20 Euro im Kasbah

Foto: Sebastian Blottner

Das Kasbah in Mitte ist eine echte orientalische Oase mit marokkanischen Spezialitäten, die zum Verweilen einlädt.

Mitte.  Das Kasbah in Mitte ist eine echte orientalische Oase. Angelehnt an den „salon marocain“ sitzt man in dem marokkanischen Restaurant an stilechten Mosaiktischen oder unter Baldachinen, in kuscheligen Sitzecken oder auf eigens gefertigten Sesseln. Außerdem ist der traditionell gestaltete Innenhof des Lokals ein wunderbares Plätzchen zum Verweilen.

Die Küche des Kasbah ist höchst empfehlenswert, alles typisch marokkanisch natürlich. Das gewisse Etwas geben hier landestypische Gewürze und Zutaten wie Datteln, Safran, Kreuzkümmel, Zimt oder Koriander. Jedes Mahl beginnt mit einer traditionellen Handwaschzeremonie: Ein Handtuch wird bereitgelegt, über einem Kessel gießt der Kellner dem Gast sodann lauwarmes Wasser über die Hände – nun darf getafelt werden.

Als Vorspeise empfiehlt sich zum Beispiel Pastilla, in Marokko ein Festgericht. Dünner Teig wird mit Hühnchen, frischem Koriander und Mandeln gefüllt und abschließend mit Zucker bestreut. Oder eine Suppe namens Harira (4,50 Euro), mit frischen Tomaten, Gemüse, Kichererbsen und Nudeln. Sie wird mit einer Dattel und einem Zitronenschnitz an den Tisch gebracht, damit kann man die angenehm süßlich-scharfe Geschmacksnote nach persönlichem Gusto justieren.

Ausgesprochen delikat war auch die Tajine Malika, zartes Huhn mit Datteln und karamellisierten Walnüssen, an einer aromatischen Honigsoße (13 Euro). Tajines sind ein im Maghreb gebräuchliches Tongeschirr; die Speisen werden direkt in diesen mit hohen Deckeln verschlossenen Terrakottatöpfen zubereitet und schonend langsam gegart. 25 Minuten müssen dafür eingeplant werden, von denen jede einzelne das Warten lohnt. Die Tajines werden mit Couscous sowie Brot serviert.

Dabei bleibt kaum noch Platz, um die berühmte marokkanische Pâtisserie und all die verführerischen Desserts im Angebot zu erwähnen. Es sei schon deshalb dringend empfohlen, selbst im Kasbah einzukehren.

Kasbah Gipsstr. 2, Mitte, Tel. 27 59 43 61, Di.-So. 18-24 Uhr, www.kasbah-berlin.de

Bewertung

Geschmack

Ambiente

Service

Pre is/Leistung

Gesamt

Höchstwertung:

( blo )