Neu in Berlin

Die Renaissance des Berliner Traditionsbiers Bären-Bräu

Vor gut einem Jahr gründete Markus Grüsser eine Vermarktungsfirma für Berliner Bären-Bräu. Er möchte das brauereiunabhängige Hauptstadtpils als eine besondere lokale Marke in Berlin etablieren.

Foto: privat

„Als Bierfreund hat man es in Berlin mit einem Unternehmen, das nur Bier vertreibt, echt schwer“, sagt Markus Grüsser. Der 49 Jahre alte Diplomkaufmann nahm sich deshalb vor, daran etwas zu ändern. So gründete er vor gut einem Jahr in Zehlendorf die „Getränke Zukunft Vermarktungs GmbH“ mit der Marke Berliner Bären-Bräu (www.berlinerbaerenbraeu.de).

Das Unternehmen hat er mit eigenen Mitteln finanziert. „Ich möchte Bären-Bräu, das unter Verwendung verschiedener Aromen erzeugt wird, als eine besondere lokale Marke in Berlin etablieren. Das brauereiunabhängige Hauptstadtpils kann man mittlerweile in großen Supermarktfilialen und auch im KaDeWe kaufen“, sagt Markus Grüsser. Das Unternehmen beschäftigt fünf Mitarbeiter und wünscht sich für 2014 eine weitere Umsatzsteigerung.