neu in Berlin

Wobbler und Zocker aus dem Internet

Bei „Jim Fish“ kommen Angelsportler voll auf ihre Kosten. Bereits jetzt können die Kunden im Online-Shop aus über 8000 Artikel auswählen und das Sortiment soll noch erweitert werden.

Foto: privat

Mit einem Online-Shop für Angelbedarf haben sich die Betriebswirte Philipp Noack (29) und Michael Luber (28) im Februar 2012 in Prenzlauer Berg selbstständig gemacht. Auf www.jimfish.de erhalten Angler deutschlandweit alles für den Angelbedarf. „Von Angelruten- und Rollen über Wobbler und Zocker haben wir mehr als 8000 Artikel im Sortiment“, sagt Geschäftsführer Philipp Noack.

Die Gründung erfolgte mit Eigenkapital und der Unterstützung von Business Angels. Mittlerweile beschäftigt „Jim Fish“ sieben feste Mitarbeiter, der Umsatz hat sich im ersten halben Jahr verzehnfacht. Ziel: „Wir werden unser Produktportfolio erweitern und auf den europäischen Markt ausweiten, und wir wollen auch Ratschläge erteilen und Produkttests anbieten“, so Noack.

Neu in Berlin Sind Sie Existenzgründer oder kennen jemanden, der sich selbstständig gemacht hat, mailen Sie uns: neuinberlin@morgenpost.de