Neu in Berlin

Italienisch für Deutsche, Deutschkurse für Italiener

Die Sprachschule „Si – Scuola italiana“ in Prenzlauer Berg bietet nicht nur Deutsch- und Italienischkurse an. Mit Lesungen, Musik und Festen will sie sich auch zum Kulturzentrum im Kiez entwickeln.

Foto: privat

Aus Liebe zu Deutschland kam Lehrerin Chiara Frigoli vor mehr als zehn Jahren aus Italien nach Berlin. Nun gründete sie mit der Italienerin Elisa Leonardi in Prenzlauer Berg die Sprachschule „Si – Scuola italiana“ (www.si-scuolaitaliana.de). „Wir erteilen ab September Italienischunterricht für Erwachsene und Kinder und bieten mit muttersprachlichen Dozenten Deutschkurse für Italiener an“, sagt Chiara Frigoli.

Die Schule soll auch ein Kulturzentrum für Italiener und Deutsche werden. „Mit Lesungen, Musik und kleinen Festen wollen wir zu einem Treffpunkt beider Kulturen werden“, so die Gründerin. Deswegen haben sie einen Zusatz zum Namen: „Centro culturale italo-tedesco“. Die beiden Dozentinnen finanzierten ihr Unternehmen aus Erspartem. Ziel 2013: „Ein gelungener Start und viele Schüler.“

Neu in Berlin Sind Sie Existenzgründer oder kennen jemanden, der sich selbstständig gemacht hat, mailen Sie uns: neuinberlin@morgenpost.de