Harald Glööckler

„Prince of Pompöös“ bittet zur Audienz nach Berlin-Mitte

Harald Glööckler hat mit zahlreichen prominenten Gästen ein Geschäft in den S-Bahn-Bögen nahe der Friedrichstraße eröffnet - mit dabei war die amerikanische Werbe-Ikone und Drag-Queen Amanda Lepore.

Foto: Jens Kalaene / dpa

Glitzer, Glamour und Champagner im Überfluss: Wenn Harald Glööckler einlädt, dann kommen die Gäste in Scharen. Zwar eher die Prominenten, die sich im Privatfernsehen, in Schönheitskliniken oder auf kitschigen Partys zu Hause fühlen, aber der „Prince of Pompöös“ kann sich in einer Sache sicher sein: Seine Fangemeinde ist riesig.

Und so kamen auch am Montagabend mehrere hundert Gäste nach Mitte, um bei der Eröffnung des ersten „Harald Glööckler Stores“ in den S-Bahn-Bögen an der Georgenstraße dabei zu sein. Hatte er bei seiner letzten exklusiven Veranstaltung die Schauspiel-Ikone Gina Lollobrigida nach Berlin geladen, brachte er auch bei dieser Veranstaltung einen ganz besonders skurrilen Gast mit. Auch wenn sie zunächst auf sich warten ließen: eine Dreiviertelstunde später als geplant schritt Amanda Lepore, die amerikanische Werbe-Ikone und Drag-Queen aus New York, unter lauter Musik am Arm von Glööckler in das Geschäft.

Harley Davidson mit Strass-Besatz im Schaufenster

Von extravaganter Kleidung, Schmuck, Kunst, Accessoires bis hin zu edlen Interior-Produkten gibt es alles in dem kitschig-pompösen Geschäft des exzentrischen Designers, der vor allem durch Teleshopping bekannt geworden ist. Mittlerweile sind seine Produkte weltweit gefragt. Auffallen um jeden Preis – das ist das Geheimnis des 48-Jährigen, der sogar Motorräder und Fertighäuser entwirft. Nun gibt es für all dies eine zentrale Anlaufstelle in Berlin, die Harley Davidson mit Strass-Besatz steht im Schaufenster. „Inszenierung ist alles“, betonte Glööckler, der nach der Eröffnung mit seinem VIP-Gast auf einem goldenen Thron Platz genommen hatte. „Die Engel und meine Seele haben mir gesagt, dass hier der richtige Ort ist. Mitte ist ,place to be'. Die Damen werden diesen Shop lieben.“

Zur Eröffnung gekommen war auch Entertainerin Gabi Decker, an diesem Abend ganz unglamourös in Hose und Pullover. „Der Herr Glööckler macht ja auch Sachen die nicht so extrem sind“, sagte Decker, die den Designer mittlerweile privat kennt. „Nur auf der Bühne, da darf es bei mir glitzern, auf der Kleidung, an den Fingern, in den Haaren.“ Ihr gleich getan hatten es unter anderen Barbara Schöne, Giulia Siegel und der Regisseur und Produzent Rosa von Praunheim.