Maidan-Proteste

Verletzte Ukrainer zur Behandlung in Berlin angekommen

Nach den Ausschreitungen in Kiew sind jetzt 24 schwer verletzte Ukrainer zur Behandlung in Deutschland angekommen. Zwölf Patienten werden von Berliner Krankenhäusern behandelt.

Foto: TOBIAS SCHWARZ / REUTERS

Mit einem Bundeswehr-Flugzeug sind 24 Ukrainer, die bei Demonstrationen auf dem Maidan in Kiew schwer verletzt wurden, zur medizinischen Behandlung in Deutschland angekommen. Ein Airbus mit den Patienten an Bord landete am Mittwochnachmittag auf dem Flughafen Berlin-Tegel. Die Bundeswehr-Maschine ist speziell für den Transport verletzter Menschen ausgerüstet.

Die Patienten seien Männer im Alter zwischen 18 und 55 Jahren, berichtete ein Bundeswehrchirurg, der den Transport begleitete. Die meisten hätten Schuss- und Splitterverletzungen erlitten, andere schwere Schläge auf den Kopf erhalten. Es gebe auch Augenverletzungen. Zwei Männer seien immer noch in einem kritischen Zustand.

Sanitäter hoben die Schwerverletzten auf dem militärischen Teil des Flughafens in Tragen aus der Maschine und brachten sie zu bereitstehenden Krankenwagen. Andere Patienten konnten selbst laufen. Im Flugzeug sei Platz für 40 Patienten, sagte der Arzt. Es seien aber nur 24 Verletzte ausgeflogen worden, da es auch in der Ukraine gute medizinische Versorgungsmöglichkeiten gebe. 60 Prozent der Behandlungskosten in Deutschland übernimmt die private ukrainische Pintschuk-Stiftung. Wer den Rest zahlt, ist noch nicht endgültig entschieden.

Berliner Krankenhäuser nahmen die Hälfte der Verletzten auf, die übrigen zwölf flogen weiter und kamen zur Behandlung nach Ulm und Koblenz. Die Verteilung auf die deutschen Kliniken – darunter auch die Berliner Charité – richtete sich nach freien Kapazitäten. „Es steht Deutschland gut an, in einer humanitär herausfordernden Situation unbürokratisch zu helfen“, sagte Charité-Chef Karl Max Einhäupl. An Deutschlands größtem Universitätsklinikum Charité wird zurzeit auch die frühere ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko wegen eines Rückenleidens behandelt.