Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Dienstag in Berlin

| Lesedauer: 5 Minuten

Foto: schroeder

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden, den Verkehrsmelder und das Wetter.

Meldungen der Berliner Polizei aus der Nacht

Verfolgungsjagd: Mehrere Unbekannte haben sich in der Nacht zu Dienstag eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Ersten Angaben zufolge fuhren sie dabei mit hoher Geschwindigkeit durch Mitte und missachteten dabei auch rote Ampeln. Am Roten Rathaus kamen die Männer von der Straße ab und landeten in einem Blumenbeet. Die Männer flüchteten. Die Polizei fand offenbar Einbruchswerkzeug in dem Wagen. Ob das Auto gestohlen war, wird noch geklärt.

Schmierereien: Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag ein Wohn- und Geschäftshaus in Kreuzberg beschädigt und beschmiert. Gegen 0.45 Uhr entdeckten Zeugen eine eingeschlagene Fensterscheibe und diverse Farbschmierereien und Aufkleber an dem Haus in der Kreuzbergstraße 78. In dem Haus hat eine Immobilienfirma ihren Geschäftssitz. Nach Angaben der Polizei wurde die Firma bereits mehrfach Opfer von Anschlägen. Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Durchsuchung: Am frühen Morgen durchsuchten in Berlin ungefähr 45 Beamte der Bundespolizei den Firmensitz eines Unternehmens an der Tempelhofer Alboinstraße. Dabei soll es sich um eine Firma handeln, die für die Sicherungsmaßnahmen bei Bauarbeiten bei der Deutschen Bahn verantwortlich ist. Gegen den Geschäftsführer der Firma soll wegen Betrugs ermittelt werden. Zeitgleich durchsuchen ungefähr 300 Beamte der Bundespolizei in acht Bundesländern elf weitere Firmensitze unter anderem in Erfurt und Lübeck. Ob es sich dabei um das gleiche Unternehmen handelt, oder um Firmen, die ebenfalls mit der Deutschen Bahn zusammenarbeiten, ist zur Zeit noch unklar. Die Ermittlungen führt die Staatsanwaltschaft in Karlsruhe. Seit August des vergangenen Jahres wird ermittelt.

>>>Mehr zu dem Fall erfahren Sie hier<<<

Festnahme: Zwei Zivilfahnder der Polizei haben am Montagabend gegen 20.45 Uhr zwei Einbrecher in ihrem Fahrzeug festgenommen. Bei der Überprüfung des Autos an der Laubacher Straße in Wilmersdorf fanden die Beamten Einbruchwerkzeug und einen Koffer mit einem Adressaufkleber mit einer Anschrift in Staaken. Eine Anfrage ergab, dass kurz zuvor unter dieser Adresse ein Eibruch gemeldet wurde. Die beiden mutmaßlichen Einbrecher im Alter von 37 und 43 Jahren sollen am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Verkehr

Busse und Bahnen

Freybrücke über die Havel gesperrt - Busverkehr gestört

Die Spandauer Freybrücke ist noch maroder als gedacht: Sie musste am Montagabend überraschend für den Lkw-Verkehr gesperrt werden. Auch Doppeldecker-Busse dürfen sie wegen ihres Gewichts nicht mehr befahren. Aktuell seien Setzungen an der stark geschädigten Altkonstruktion erkennbar geworden, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mit. Polizei und BVG seien informiert, hieß es weiter. Die Brücke ist 100 Jahre alt, sie soll durch einen Neubau ersetzt werden, zurzeit laufen die Arbeiten für die Errichtung einer Behelfsbrücke. Dieses Ersatz-Bauwerk stehe aber nicht vor Sommer 2014 zur Verfügung.

Die Buslinie M49 wurde aufgeteilt und verkehrt S+U Zoologischer Garten und S Olympiastadion sowie Heerstraße/ Nennhauser Damm und S+U Rathaus Spandau. Zwischen S Olympiastadion und Freybrücke ist zusätzlich ein Shuttle eingerichtet. Die BVG bitte Fahrgäste zur Umfahrung zwischen S Olympiastadion und S+U Rathaus Spandau die S5 zu nutzen.

Die Linie X34 wird über Gatower Straße und Wilhelmstraße zum S+U Rathaus Spandau umgeleitet. Auch hier wird geraten, zur Umfahrung die S5 mit Umstieg am S+U Rathaus Spandau zu nutzen.

Die Linie X49 wurde vorübergehend eingestellt. Als Ersatz kann die aufgeteilte M49 genutzt werden sowie die S5 zwischen S Olympiastadion und S+U Rathaus Spandau.

U8: Die Linie ist wegen Bauarbeiten zw. Boddin- und Hermannstraße bis September unterbrochen. Aus dem nördlichen Teil der U8 kommende Fahrgäste mit dem Fahrziel Hermannstraße wird die U7 von Hermannplatz nach Neukölln mit Umsteigen in die S-Bahn angeboten. Aus dem nördlichen Teil der U7 kommende Fahrgäste können auch ab Mehringdamm mit der U6 bis Tempelhof fahren und dort in die S-Bahn umsteigen.

Staustellen

Behinderungen

Tiergarten: Wegen der Berlin Fashion Week ist die Str. des 17. Juni zwischen Yitzhak-Rabin-Str. und Ebertstr. bis 23. Januar gesperrt.

Kreuzberg: Wegen der Fashion Week ist auch die Schöneberger Str. zwischen Luckenwalder Str. und Tempelhofer Ufer gesperrt. Außerdem die Luckenwalder Str. zw. Schöneberger Str und Tempelhofer Ufer. Die Sperrung dauert bis Donnerstag, 24 Uhr.

Tempelhof: Im ehemaligen Flughafen beginnt die Bread & Butter. Auf dem Tempelhofer Damm und Mehringdamm ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Ab 7 Uhr ist die Str. Platz der Luftbrücke bis Donnerstag, 19 Uhr, gesperrt.

Baustelle

Wilmersdorf: Auf der Konstanzer Str. beginnen Bauarbeiten. In Richtung Kurfürstendamm zw. Düsseldorfer Str. und Olivaer Platz bis 31. Januar nur eine Fahrspur.

Wetter

Der Dienstag bringt viele Wolken und immer wieder Regen. Dabei wird es maximal 5 Grad warm.

>>> Das aktuelle Wetter finden Sie hier <<<