Dreiste Handydiebe

Blitzeinbruch in Berliner Media Markt - Auto rast ins Alexa

Ausgerechnet am verkaufsoffenen 2. Advent sind Unbekannte mit einem Kleinwagen in das Einkaufzentrum am Alexanderplatz gerast - und in den Media Markt eingedrungen. Sie erbeuteten vor allem Handys.

Unbekannte sind am frühen Sonntagmorgen mit einem Ford Fiesta in das Einkaufzentrum Alexa am Berliner Alexanderplatz eingebrochen. Gegen 5.30 Uhr rasten sie mit dem Wagen durch den Seiteneingang des Media Marktes an der Dircksen- Ecke Grunerstraße in das Shoppingcenter. Die Einbrecher fuhren schließlich rund 50 Meter weiter und durchbrachen das Rolltor des Elektronikmarktes.

Vier Einbrecher erbeuteten vor allem Handys, wie die Polizei mitteilte. Währenddessen wartete draußen mindestens ein Komplize in einem zweiten Wagen. Die Einbrecher luden die Beute um und konnten unerkannt mit dem Fluchtauto entkommen. Dabei soll es sich um einen dunklen Audi handeln. Den Ford ließen sie zurück. Er wurde gegen 9 Uhr abgeschleppt. Da das Auto nach einem Verkauf stillgelegt war, sucht die Polizei nun für weitere Hinweise den früheren Besitzer.

Die Schadenshöhe war zunächst unklar. Der Einbruch trifft das Einkaufszentrum ausgerechnet am verkaufsoffenen 2. Advent, der für den Berliner Handel zu einem der wichtigsten Tage des Jahres zählt. Vor Ort wurde aber bereits am Morgen davon ausgegangen, dass der Media Markt pünktlich am Mittag öffnen kann.

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.