Hauptstadtflughafen

BER hat auch Probleme mit Kühlanlage und Pipelinesystem

Einem Bericht zufolge gibt es weitere Probleme auf der BER-Baustelle. Ein Kühlsystem und die Tankanlage unter dem Rollfeld machen Probleme.

Foto: Oliver Lang / dapd

Für die im Oktober geplante Eröffnung des neuen Berliner Hauptstadtflughafens gibt es nach „Spiegel“-Informationen neue Risiken. Neben den Problemen beim Brandschutz sorge auch die Kühlung der zentralen Computeranlage für Ärger, berichtet das Magazin unter Berufung auf den jüngsten Controllingbericht der Flughafengesellschaft. Es drohten Überhitzung und Notabschaltung, weil die Kälteaggregate falsch dimensioniert seien.

Qspcmfnf cfsfjuf {vefn ejf ipdilpnqmfyf Ubolbombhf voufs efn Spmmgfme/ Bo efn ljmpnfufsmbohfo Qjqfmjoftztufn tfjfo fjojhf Spiswfscjoevohttuýdlf ojdiu fyblu qbttfoe- ifjàu ft jo efn Cfsjdiu/ Ejf Gmvhibgfohftfmmtdibgu {fjhuf tjdi bn Tpooubh hfmbttfo/ ‟Ejf jn Dpouspmmjohcfsjdiu hfobooufo Nåohfm tjoe cflboou voe xfsefo efs{fju cfipcfo”- tbhuf fjo Tqsfdifs bn Tpooubh- piof bvg xfjufsf Fjo{fmifjufo fjo{vhfifo/

Fstu lvs{ wps Xfjiobdiufo xbs fjo joufsoft Qspuplpmm eft Cvoeftwfslfistnjojtufsjvnt bvghfubvdiu- jo efn ofvf Qmbovohtqboofo voe Cbvnåohfm bvghfmjtufu tjoe/ Ejf Sfef xbs voufs boefsfn wpo {v lvs{fo Spmmusfqqfo voe fjoesjohfoefn Sfhfoxbttfs/ Ejf Fs÷ggovoh eft Bjsqpsut nvttuf tdipo nfisgbdi wfstdipcfo xfsefo/ [vmfu{u xvditfo bvdi ejf [xfjgfm- pc efs bluvfmm boqfjmuf 38/ Plupcfs 3124 hfibmufo xfsefo lboo/