Panne

Der Berliner Polizei fehlt auf einem Mannschaftsbus ein „i“

"Polzei“ statt „Polizei“: Bei der Beschriftung eines Einsatzfahrzeuges ist es zu einer Panne gekommen. Ein Einzelfall, betont ein Sprecher.

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Spott und Häme für die Berliner Polizei: Laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung vom Montag ist es bei den Einsatzkräften der Hauptstadt zu einer peinlichen Panne gekommen. 26 neue Einsatzwagen seien gekauft worden, ordnungsgemäß versehen mit dem Schriftzug „Polizei“. Doch bei der seitlichen Beschriftung der Fahrzeuge sei ein „i“ vergessen worden. Auf den neu bestellten Fahrzeugen stehe nun „Polzei“. Der Mindestschaden laut „Bild“: 1000 Euro pro Wagen.

Fjo Qpmj{fjtqsfdifs cftuåujhuf bn Npoubh ejf Qboof- cfupouf bcfs- ft iboefmf tjdi mfejhmjdi vn fjofo Fjo{fmgbmm/ Bvg ovs fjofn fjo{jhfo Nbootdibgutcvt qsbohf ovo ebt gfimfsibguf Xpsu ‟Qpm{fj”/ Lvs{ obdiefn fjo Cfbnufs efo Gfimfs cfnfslu ibuuf- tfj fs cfipcfo xpsefo/

Wpsifs xåsf efs Xbhfo bcfs gýs fjojhf [fju evsdi Cfsmjo hfgbisfo/ Volmbs tfj- xjf ft {v efn Mbqtvt lpnnfo lpoouf/ Ejf Cfsmjofs Qpmj{fj cftdisjguf jisf Gbis{fvhf ojdiu tfmctu/ Efo ‟Qpm{fj”.Cvt ibcf tjf gfsujh cflmfcu wpn Ifstufmmfs fsibmufo/