Demonstration

Charité-Streikende ziehen in Berliner Innenstadt

Bereits in der achten Woche streiken die Mitarbeiter von Reinigung, Sicherheit, OP-Sterilisation und Logistik der Berliner Charité. Die geforderte Lohnerhöhung ist nicht in Sicht.

Die streikenden Beschäftigten des Charité Facility Management (CFM) unterstreichen ihre Forderungen mit einer Demonstration. Rund 250 Teilnehmer seien auf dem Weg zum Haus der Geschäftsführung der Charité, sagte die Ver.di-Verhandlungsführerin Sylvi Krisch am Montag. Der Zug sollte vom Campus Virchow zum Standort Mitte führen, wo eine Kundgebung geplant war.

Der CFM-Streik geht nach Verdi-Angaben damit in seine achte Woche. Die insgesamt etwa 2600 CFM-Mitarbeiter kümmern sich um Küchen und Patientenverpflegung, Krankentransporte, Reinigung und den Wachschutz. Die Gewerkschaften fordern einen Tarifvertrag und eine Lohnerhöhung von 168 Euro pro Monat und Mitarbeiter. Die CFM-Geschäftsführung hält dagegen, dass die gezahlten Löhne bereits dem Branchenniveau entsprechen würden.