Neuer Standort

Deutsch-Amerikanisches Volksfest zieht nach Moabit

Weil das alte Gelände an der Clayallee in Berlin- Zehlendorf bebaut wird, muss das traditionelle Deutsch-Amerikanische Volksfest weichen. Lange wurde nach einem neuen Standort gesucht. Nun ist er gefunden.

Foto: Sven Lambert

Das Deutsch-Amerikanische Volksfest hat einen neuen Veranstaltungsort gefunden. Vom 28. Juli bis 14. August 2011 wird das amerikanische Dorf – die Nachbildung einer Mainstreet – auf der Heidestraße in Mitte aufgebaut.

Damit ist zwar das 51. Volksfest gerettet. Allerdings hatte Veranstalter Richard Simmons einen anderen Ort für seine Fahrgeschäfte und Stände bevorzugt: Er wollte eigentlich mit seinem Volksfest auf das Tempelhofer Feld gehen. Das wiederum hatte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung abgelehnt. Das Nutzungskonzept des Tempelhofer Parks schließe Fahrgeschäfte aus.

Das ehemalige Volksfest-Gelände an der Dahlemer Clayallee ist verkauft und wird in diesem Jahr bebaut. Auf dem Areal sollen Wohnbauten, Büro- und Geschäftshäuser entstehen.