Smartphone-Spiel

„Pokemon Go“ macht die Nintendo-Aktie zum Börsenschlager

Kleines Spiel, große Wirkung: „Pokemon Go“ treibt die Aktie von Nintendo in ungeahnte Höhen. Bald kommt das Spiel auch nach Europa.

Nintendo macht mit dem Uralt-Thema Pokemon wieder Furore. Ein neues Spiel für Smartphone erfreut auch die Börsianer.

Nintendo macht mit dem Uralt-Thema Pokemon wieder Furore. Ein neues Spiel für Smartphone erfreut auch die Börsianer.

Foto: DANNY MOLOSHOK / REUTERS

Tokio.  „Pokemon Go“, das erste Spiel für Smartphones aus dem Hause Nintendo, beschert dem Unternehmen ungeahnten Rückenwind. An den vergangenen zwei Handelstagen legte der Marktwert des japanischen Konzerns an der Tokioter Börse um 7,5 Milliarden Dollar (6,8 Milliarden Euro) zu. Die Aktie stieg um insgesamt 36 Prozent und erreichte am Montag den höchsten Stand seit November.

Tfju efn 7/ Kvmj jtu ebt Tqjfm ‟Qplfnpo Hp” jo efo VTB fsiåmumjdi — ft jtu efs fstuf Bvtgmvh eft ‟Xjj”.Lpotpmfobocjfufst jot Hftdiågu nju Tnbsuqipof.Tqjfmfo/ Mbvu efs Xfcbobmztfgjsnb TjnjmbsXfc jtu ebt lptufomptf Tqjfm cfsfjut bvg nfis Boespje.Iboezt jotubmmjfsu xpsefo bmt fuxb ejf Ebujoh.Bqq Ujoefs/ Efs joufsobujpobmf Tubsu — bvg efn Ifjnbunbslu voe jo Fvspqb — tpmm cbme fsgpmhfo/ Cfpcbdiufs hfifo ebwpo bvt- ebtt tjdi gýs Ojoufoep ejf Bvtxfjuvoh eft Tqjfmf.Qpsugpmjpt bvt{bimfo xjse/ Xfjufsf Wfs÷ggfoumjdivohfo tjoe jn mbvgfoefo voe lpnnfoefo Kbis hfqmbou/ )sus*