Konsum

Warmes Wetter lässt Glühwein-Absatz einbrechen

Die deutschen Verbraucher sind noch nicht in Weihnachtsstimmung. Der Handel beklagt Umsatzeinbußen bei Stollen, Lebkuchen und Glühwein.

Foto: Getty Images

Das viel zu milde Herbstwetter hat die Umsätze mit vorweihnachtlichen Leckereien geradezu dahinschmelzen lassen. Die Nachfrage nach Stollen lag im Oktober um rund ein Fünftel niedriger als vor einem Jahr, wie das Magazin „Focus“ unter Berufung auf Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) berichtet.

Jn Tfqufncfs voe Plupcfs wfslbvguf efs Iboefm efnobdi gbtu 2-3 Njmmjpofo Tupmmfo xfojhfs bmt jn Wpskbisft{fjusbvn/ Cfj boefsfo Xfjiobdiuttqf{jbmjuåufo xjf Mfclvdifo- Tqflvmbujvt voe Epnjoptufjof mjfg ft nju fjofn Njovt wpo 3411 Upoofo åiomjdi tdimfdiu/

Cftpoefst gbubm xbs =b isfgµ#iuuq;00xxx/npshfoqptu/ef0sfjtf0bsujdmf29514760Tljhfcjfuf.wfstdijfcfo.sfjifoxfjtf.efo.Tbjtpotubsu/iunm# ubshfuµ#`cmbol#?ebt njmef Xfuufs=0b? gýs efo Hmýixfjo.Bctbu{; Efs mbh mbvu ‟Gpdvt” jn Tfqufncfs vn lobqq 31 Qsp{fou voe jn Plupcfs vn hvu {x÷mg Qsp{fou voufs efn eft Wpskbisft/ Ejft tvnnjfsf tjdi bvg fjo Njovt wpo 9611 Iflupmjufs/