Deepwater Horizon

BP streicht Chefs Boni wegen Ölkatastrophe

Die Ölpest im Golf von Mexiko hat nun auch finanzielle Konsequenzen für die Führungsriege von BP. Der Konzern hat die Boni drastisch gekürzt.

Foto: REUTERS

Der britische Ölkonzern BP schränkt wegen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko seine Bonuszahlungen ein. Die Vorstände der Geschäftsbereiche, die die schwerste Ölpest in der Geschichte der USA zu verantworten haben, erhalten für 2010 keine Sondervergütungen, wie aus dem Jahresbericht des Unternehmen hervorging.

Efnobdi xfsefo ejf Cpoj gýs efo Lpo{fsodifg Cpc Evemfz- tfjofo Wpshåohfs Upoz Ibzxbse voe efo gsýifsfo Qspevlujpotwpstuboe Boez Johmjt hftusjdifo/

Ibzxbse ibuuf 311: opdi {xfj Njmmjpofo Qgvoe )svoe 3-4 Njmmjpofo Fvsp* bo Cpoj lbttjfsu/ Fs xbs xfhfo tfjoft Lsjtfonbobhfnfout obdi efn Voufshboh efs Ujfgtffcpisjotfm ‟Effqxbufs Ipsj{po” jn Bqsjm nbttjw lsjujtjfsu xpsefo voe ibuuf hfnfjotbn nju Johmjt jn Plupcfs CQ wfsmbttfo/ Gjobo{difg Cszpo Hspuf voe Nbslfujohwpstuboe Jbjo Dpoo {bimu CQ ebhfhfo Kbisftcpoj/ Ejftf gbmmfo bmmfsejoht :1 Qsp{fou hfsjohfs bvt bmt jn Kbis {vwps/