Facebook

Wie Sie die Offenlegung Ihrer Daten beantragen

Facebook ist gesetzlich verpflichtet, seinen Nutzern auf Anfrage innerhalb einer Frist von 40 Tagen alle gespeicherten personenbezogenen Daten offenzulegen. Wie Sie die Herausgabe Ihrer Daten beantragen, erklärt Ihnen Morgenpost Online hier.

1. Lassen scannen Sie Ihren Personalausweis oder ein anderes gültiges Lichtbilddokument ein.

2. Melden Sie sich bei Facebook an und rufen Sie die folgende Seite auf: http://www.facebook.com/help/contact.php?show_form=data_requests

3. Füllen Sie das Formular aus („Antrag auf Herausgabe persönlicher Daten“). Sie müssen unter anderem angeben, nach welchem Gesetz Sie die Herausgabe der Daten beanspruchen. Hier können Sie sich auf Richtlinie 95/46/EG zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr beziehen, die 1995 von der Europäischen Gemeinschaft zum Schutz der Privatsphäre von natürlichen Personen bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten erlassen wurde. Außerdem gilt der irische "Date Protection Act" (kurz DPA) von 1988. Sie aufgefordert, Ihren gescannten Ausweis hochzuladen. Senden Sie den Antrag dann ab.

4. Überlichweise bekommen Sie anschließend Emails, mit denen Facebook beispielsweise erklärt, dass die Anfrage innerhalb der festgelegten Frist nicht bearbeitet werden kann. Lassen Sie sich nicht abwimmeln. Bestehen Sie auf die Zusendung der Daten per Post und drohen Sie damit, sich andersfalls bei der irischen Datenschutzkommission zu beschweren.

( BMO/cb )