Wechseljahre

Raucherinnen leiden stärker unter Hitzewallungen

Etwa drei von vier Frauen leiden mit Beginn der Wechseljahre unter Hitzewallungen. Raucherinnen sind davon besonders stark betroffen. Aber wer mindestens fünf Jahre vor der Menopause mit dem Rauchen aufhört, kann dieses Risiko verringern, berichten US-Forscherinnen im Fachblatt "Maturitas". Die Ergebnisse früherer Studien hätten die Spätfolgen des Rauchens unterschätzt. Der Wirkmechanismus ist noch völlig ungeklärt. Möglicherweise verursacht ein längerer Tabakkonsum Langzeitschäden bei der Kontrolle des Hormonhaushalts, die durch eine Entwöhnung verringert, aber nicht mehr ganz behoben werden können.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.