Psychologie

Frauen wollen (auch) kluge Männer

Egal, ob in der einsamen Dichterbude oder am Stammtisch – Männer machen sich Gedanken, was sie bei Frauen ankommen lässt. Auf den ersten Plätzen der Reflexionen landen dann meist Geld und Macht, gefolgt von Humor und körperlicher Attraktivität. Intelligenz fehlt da. Doch diese Einschätzung ist ein Irrtum.

Foto: picture-alliance / chromorange

Die Intelligenz wird zwar auch genannt, denn immerhin bekommt Woody Allen im Film ja meistens eine Frau ab. Dennoch sind Männer eher davon überzeugt, dass sich mit hohem IQ nur punkten lässt, wenn es um längerfristige Partnerschaft geht. Doch für kurze Affären oder sogar den One-Night-Stand würden Frauen, so der männliche Tenor, eher auf eindeutige körperliche Signale achten, wie etwa auf breite Schultern, schöne Augen, volles Haar und ein ebenmäßiges Gesicht.

Doch diese Einschätzung ist ein Irrtum, wie jetzt eine Studie von Biopsychologen der University of California gezeigt hat. Mark Prokosch und sein Forscherteam ließen 15 männliche Studenten vor einer Kamera Aufgaben erledigen, die unterschiedliche körperliche oder intellektuelle Schwerpunkte hatten. So mussten sie Frisbees werfen, um ihre Sportlichkeit zu demonstrieren. Für Intelligenz und Kreativität ließ man sie einen Sprachtest absolvieren, Nachrichten vorlesen und erklären, warum sie der optimale Partner für ein Date wären und was für Konsequenzen es hätte, wenn man Leben auf dem Mars entdecken würde. Danach wurde das Videomaterial mehr als 200 Frauen zur Begutachtung vorgelegt. Sie sollten die geistigen und körperlichen Potenziale der Männer einschätzen – sowie ihre Eignung für eine Beziehung.

Das erste Ergebnis des Tests war, dass es den Frauen recht gut gelang, anhand der Aufnahmen die Intelligenz der Männer zu bestimmen. Das zweite: Sie wählten diejenigen mit hohen intellektuellen Leistungen nicht nur für Langzeitbeziehungen, sondern auch zum One-Night-Stand. Aus Sicht der Evolution sei das sinnvoll, sagt Prokosch. Denn kluge Männer seien prädestinierte Familienväter. „Doch andererseits eignen sie sich auch für eine kurze Affäre, weil sie ja dabei ihre guten Gene weitergeben könnten.“

Trotzdem sollten sich die klugen hässlichen Enteriche unter den Männern nicht zu früh freuen. Denn die Studie zeigte auch, dass die besten Chancen bei Frauen jene Glückspilze haben, die Klug- und Schönheit in sich vereinen. Also am besten einen Nobelpreisgewinner mit dem Aussehen von Brad Pitt.