Psychologie

Gerade Haltung stärkt das Selbstvertrauen

Menschen mit einer aufrechten Körperhaltung strahlen Seriosität und Kompetenz aus - auch gegenüber sich selbst. Das haben US-amerikanische Forscher nun in einer Studie belegt. Eine gerade Haltung verstärkt die Zuversicht in die eigene Urteilsfähigkeit, ein krummer Rücken bewirkt das Gegenteil.

Foto: picture-alliance / Chad Ehlers / pa

Eine Person, die in aufrechter Sitzhaltung spricht, wirkt auf andere glaubwürdiger, als wenn sie auf ihrem Stuhl "herumlümmelt". Dieser Umstand ist altbekannt und leuchtet einem sofort ein. US-amerikanische Forscher haben jetzt herausgefunden, dass auch die aufrecht sitzende Person ihren eigenen Behauptungen in dieser Sitzhaltung mehr Glauben schenkt. Wenn sie gekrümmt dasitzt, erscheint sie nicht nur anderen sondern auch sich selbst nicht mehr so seriös.

Eine aufrechte Haltung stärkt anscheinend die eigene Zuversicht. Zu diesem erstaunlichen Ergebnis kamen Forscher aus Ohio in einer Studie an 71 Studierenden. Die Testpersonen mussten sich selbst mit positiven wie negativen Werturteilen beschreiben: Mit dem Ergebnis, dass die Personen in aufrechter Sitzhaltung mehr Zuversicht in ihre eigenen Werturteile hatten. Die Studierenden, die sich selbst beurteilen mussten, während sie gekrümmt über dem Tisch hingen, zweifelten ihr Selbsturteil eher an.

"Die souveräne, aufrechte Sitzhaltung gab ihnen mehr Zuversicht in ihre eigenen Gedanken, egal ob diese positiv oder negativ waren", beschreibt Richard Petty von der Ohio State University die Ergebnisse der Studie, die im "European Journal of Social Psychology" veröffentlicht worden ist.