50 Menschen - eine Frage

Schreiben re:publica-Besucher noch Briefe?

Saskia Gamradt, Julius Tröger und Kristanarat Khunkham
Das Video konnte nicht gefunden werden.

Schreiben re:publica-Besucher noch Briefe?

Auf der Blogger-Konferenz re:publica diskutieren Internet-Profis über die Zukunft der Online-Welt. Doch wie steht es mit der analogen Kommunikation? Nutzen die Besucher neben Facebook, Twitter und Co. eigentlich noch Stift und Papier?

Video: Morgenpost TV
Beschreibung anzeigen

Internetfans, das sind doch die, die nur noch E-Mailen oder alles, was sie zu sagen haben via Twitter, Facebook und Co. permanent verbreiten, kurz und knapp - oder etwa nicht? Schreiben Blogger und Dauersurfer noch Briefe? Morgenpost Online hat nachgefragt - und sie können noch mitreden. Eine neue Folge von "50 Menschen - eine Frage".

Der amerikanische Filmemacher Benjamin Reece ist 2008 in New Orleans auf die Straße gegangen und hat 50 Leuten eine einzige Frage nach ihren Wünschen für den Tag gestellt. Mittlerweile ist daraus eine Serie von Filmen geworden, die unter http://fiftypeopleonequestion.com zu sehen sind. Die Macher verstehen dies als soziales Experiment und fordern andere auf, ähnliche Filme an ihren Orten zu drehen.

Auch Morgenpost Online ist nun auf die Straße gegangen. Auf dem Internet-Kongress re:publica in Berlin fragten wir die Menschen: "Wann haben Sie das letzte Mal einen Brief geschrieben?" Wenn Sie mitreden wollen - gerne, posten Sie hier ihren Kommentar - Sie können uns natürlich auch gerne einen Brief schreiben.