Ex-Box-Weltmeister

Yacht fängt Feuer – Wladimir Klitschko vor Mallorca gerettet

Wladimir Klitschko war mit einer gecharterten Yacht von Ibiza nach Mallorca unterwegs. Doch ein Feuer stoppte die Reise vorerst.

Wladimir Klitschko wurde vor Mallorca von einer Yacht gerettet.

Wladimir Klitschko wurde vor Mallorca von einer Yacht gerettet.

Foto: Kerstin Joensson / dpa

Palma de Mallorca. Der ehemalige Box-Weltmeister Wladimir Klitschko hat sich am Wochenende Tage voller Adrenalin gewünscht. Doch eine Boots-Tour von Ibiza nach Mallorca dürfte dann wohl etwas zu viel der Aufregung gewesen sein. Seine Yacht fing Feuer.

Klitschko war nach eigenen Angaben mit Familienmitgliedern und Freunden auf dem Boot unterwegs, als ein Feuer an Bord ausbrach. „Dr. Steelhammer“, wie Klitschko als Kämpfer genannt wurde, wurde jedoch gerettet. Auf einem Twitter-Video ist zu sehen, wie Mitglieder der spanischen Küstenwache die Bootsinsassen in Sicherheit bringen und das Feuer löschen. Auch Löschschaum ist zu sehen.

Nach Angaben der mallorquinischen Küstenwache befand sich die Yacht rund zehn Seemeilen vor dem mondänen Hafen Port Adriano im Südwesten von Mallorca, als in der Nacht zum Montag ein Notruf der Besatzung einging.

„Wir haben gegen zwei Uhr einen Notruf wegen Feuers an Bord bekommen“, erklärte Miguel Félix Chicón, der Chef der Behörde. „Daraufhin haben wir unser Rettungsschiff „Salvamar Acrux“ hingeschickt, um das Schiff nach Port Adriano abzuschleppen.“

Wladimir Klitschko und acht weitere Personen gerettet

Während der Aktion habe die Besatzung der Jacht den Rettungsdienst darüber informiert, dass es weiter eine starke Rauchentwicklung gebe. Die neun Personen an Bord seien dann geborgen worden, so Chicón. Bei der Ankunft in Port Adriano habe die herbeigerufene Feuerwehr den Brand gelöscht. Verletzt wurde niemand. Zu den Ursachen des Brandes wollte die Küstenwache zunächst keine Angaben machen.

Bei der auf Ibiza gemieteten Yacht handelt es sich um die 29 Meter lange „Sunseeker 92 Sport Predator – M/7 UM7“, die bis zu zwölf Passagieren Platz bietet. Laut Klitschko geht es allen Beteiligten gut.

Er schrieb auf Twitter, dass man vorsichtig sein solle mit dem, was man sich wünscht. Klitschko hatte in sozialen Medien zuvor verkündet, jeden Tag einen Adrenalin-geladenen Moment erleben zu wollen. Früher hat er sich dieses Adrenalin beim Sport geholt. In einem Interview sagte Wladimir Klitschko aber: „Ich habe Boxen nicht geliebt“.

Wladimir Klitschko war auf dem Weg von Ibiza nach Mallorca

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, war der Ex-Profisportler von Ibiza nach Mallorca unterwegs. Klitschko hatte am Wochenende auf Twitter ein Foto mit dem deutschen Künstler Leon Löwentraut gepostet.

Am Freitag war eine Ausstellung von Löwentraut auf Ibiza eröffnet worden. In der Gerhardt Braun Gallery war dann wohl auch Klitschko zu Gast. Aktuell verbringen viele Prominente ihren Urlaub auf den Balearen. Mario und Ann-Kathrin Götze haben auf Mallorca sogar heimlich geheiratet.

Doch auch wegen unerfreulicher Nachrichten steht die Urlaubsinsel Mallorca in den Schlagzeilen. Fälle von Alkoholvergiftungen überlasten ein Klinikum. Dazu kämpft Mallorca immer stärker gegen Kreuzfahrtschiffe und mit einer Touristen-Flaute. (ac)

• Quelle: Bericht der „Bild“-Zeitung zum Feuer auf Klitschkos Yacht