Hollywood

Der Douglas-Clan ist eine schrecklich erfolgreiche Familie

Michael Douglas bekommt einen Stern auf Hollywoods Walk of Fame. Bei der Feier zeigt sich: Der Erfolg ist eine Familientradition.

Michael Douglas (2. v. l.) vor seinem Stern. Mit Sohn Cameron (l.), Gattin Catherine Zeta-Jones und Vater Kirk Douglas.

Michael Douglas (2. v. l.) vor seinem Stern. Mit Sohn Cameron (l.), Gattin Catherine Zeta-Jones und Vater Kirk Douglas.

Foto: JIM RUYMEN / imago/UPI Photo

Los Angeles.  Hollywoodstars haben schon für weniger einen Stern auf dem Walk of Fame erhalten. Dieser, der am Dienstag auf dem Bürgersteig der weltberühmten Meile enthüllt wurde, geht an Michael Douglas. Der 74-Jährige hat bereits die höchsten Weihen des amerikanischen Filmgeschäfts erlebt: zwei Oscars für „Einer flog über das Kuckucksnest“ (als Produzent, 1976) und als Gordon Gekko in „Wallstreet“ (1988), zwei Golden Globe Awards und 2009 den Preis des American Film Institutes für sein Lebenswerk. Demnächst wird Douglas in der neuen Netflix-Serie „The Kominsky Method“ einen alternden Schauspieler spielen. Völlig zu Recht fragte Douglas bei der Feier für seinen Stern also: „Warum hat dieser Moment so lange auf sich warten lassen?“

Hunderte Fans, Kamerateams und Fotografen wohnten dem Spektakel bei und waren nicht umsonst gekommen, denn Douglas brachte seine ganze hochdekorierte Sippe mit: Ehefrau Catherine Zeta-Jones, selbst Oscar-Gewinnerin („Chicago“), und natürlich Vater Kirk Douglas, Urgestein Hollywoods, mehrfacher Golden-Globe-Gewinner und weltweit ausgezeichnet für sein Lebenswerk. Michael Douglas wandte sich bei der Zeremonie an den 101-Jährigen, als ob dieser gerade geehrt würde: „Ich sage es ganz einfach und von ganzem Herzen: Ich bin so stolz, dein Sohn zu sein.“ Michael Douglas sagte das mit Tränen in den Augen.

Im November 2017 kam Tochter Lua Izzy zur Welt

Wie wird sich wohl das schwarze Schaf der Familie Douglas dabei gefühlt haben? Denn der Sohn von Michael und Enkel von Kirk durfte mit auf alle Fotos, fiel ohne Anzug, nur in weißer Hose und hellblauem Hemd, besonders auf. Cameron Douglas (39) hat viel hinter sich, Party-Exzesse, Alkohol, Heroin und eine siebenjährige Haftstrafe, die er bis zum Jahr 2016 absaß. In seinem ersten Interview, das nach seiner Zeit im Gefängnis in der „Daily Mail“ erschien, gab er sich vor Kurzem total verändert. Er beschrieb einen Moment, als er mit anderen Insassen in den Besucherraum ging und dort von niemand Geringerem als Kirk Douglas, Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones empfangen wurde.

Dieser Moment sei sehr merkwürdig gewesen, aber auch einer der wichtigsten seines Lebens. „Meine Familie hat mich nie aufgegeben, nicht eine Sekunde lang“, sagte er. Der Großvater habe ihm oft Mut zugesprochen und sei regelmäßig zu Besuch gekommen. Als dies aufgrund seiner Gesundheit nicht mehr gegangen sei, habe Kirk Douglas Briefe geschrieben. Er machte Cameron Douglas Mut: „Wir haben dich nicht vergessen“, soll er geschrieben haben. Er gab ihm den Rat: „Gib niemals auf!“ Mittlerweile ist Cameron Douglas laut „Bild“ clean, und im November 2017 kam seine Tochter Lua Izzy zur Welt.

Michael Douglas erhält den 2648. Stern auf dem Walk of Fame

Die Ehe des Vaters mit seiner zweiten Frau geriet 2013 ebenfalls in die Schlagzeilen, als Michael Douglas in einem Interview mit dem „Guardian“ erklärte, wodurch womöglich sein 2010 entdeckter Zungenkrebs ausgelöst wurde. Er wurde gefragt, ob Zigaretten und Alkohol Schuld an der Erkrankung seien und er seinen starken Konsum bereue, woraufhin er Klartext sprach: „Nein. Ohne ins Detail gehen zu wollen, kann ich sagen, dass diese spezielle Krebsart durch den HPV-Virus verursacht wird, und den holt man sich beim Cunnilingus“ – auf Deutsch: beim Oralsex. Mit dieser Deutlichkeit brach Douglas ein Tabu. Seiner Frau Catherine dankte er bei der Stern-Verleihung für die besten Jahre seines Lebens, die 18 Jahre ihrer Ehe: „Danke Darling für deine Unterstützung, deine Liebe und deine Geduld.“

Michael Douglas erhält den 2648. Stern auf dem Walk of Fame, nicht weit von einem Stern, der 1960 für den Star aus „Spartacus“ verliehen wurde: Kirk Douglas. Jetzt fehlt in dem Reigen nur noch einer für die Gattin.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen