TV-Show

Der Neffe von Til Schweiger steht nun auch vor der Kamera

In der „Höhle der Löwen“ hat Marcel Graf sein Produkt präsentiert. Graf zeigte, dass er mehr ist als nur der Neffe eines Prominenten.

Marcel Graf ist Unternehmen und der Neffe von Til Schweiger.

Marcel Graf ist Unternehmen und der Neffe von Til Schweiger.

Foto: Vox

Berlin.  Bis zur siebten Folge der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ hätte man Marcel Graf wohl dadurch charakterisiert, dass er mit Til Schweiger verwandt ist. Doch spätestens mit seinem TV-Auftritt ist Graf aus dem Schatten des schauspielenden Onkels getreten.

Mit seinen Partnern Ingo Hoffmann und Andrej Mangold hatte sich Graf das Interesse und die Zusage eines Investments von Unternehmer Ralf Dümmel gesichert. Nach der Aufzeichnung der TV-Sendung im März gab es jedoch Meinungsverschiedenheiten, die Kooperation scheiterte am Ende doch noch.

Familie Schweiger verkauft ein Lebensgefühl

Eigentlich hält Marcel Graf Til Schweiger schon lange den Rücken frei, doch genau deshalb stand er selbst bisher kaum im Vordergrund. Graf ist Geschäftsführer des Unternehmens „Barefoot Bros. Design“. Gesellschafter und Gründer sind Til Schweiger und Nik Schweiger, Grafs Vater. Zum Kosmos des Firmennetzwerkes gehört unter anderem der Online-Shop „Barefoot Living“.

Aus dem Büro in Berlin-Mitte heraus vermarktet „Barefoot“ Kleidungsstücke und Haushaltsgegenstände. Alles wirkt, als hätte es gerade noch als Requisite an einem dieser Filmsets in einem Industrie-Loft gestanden, durch dessen Scheiben gerade die untergehende Großstadtsonne scheint. Was bei „Barefoot Living“ verkauft wird, scheinen mehr als Produkte, sondern Teile eines Lebensgefühls zu sein. Von Til Schweiger wird angenommen, dass er diesen Lebensstil vertritt, von Marcel Graf ist dies nicht bekannt.

Kaugummis statt Rotwein

Sein Auftritt in der „Höhle der Löwen“ wirkte zielstrebig, fokussiert und bedacht. Es schien als verließe er die pastellfarbene Komfortzone aus Cashmere-Pullovern, in die die Schweigersche Markenwelt sonst gehüllt ist. Graf ist angekommen in einer neuen Welt. Dort trägt sein Gegenüber Ralf Dümmel Zweireiher mit Einstecktuch und das eigene Produkt darf dort auch mal bunt sein.

Grafs Produkt ist „Das Kaugummi“. Eine Kauware, die es in den Geschmacksrichtungen Zitrone-Basilikum, Orange-Ingwer und Holunderblüte-Minze gibt. Das Produkt könnte kaum weiter weg entfernt sein von dem, wofür Til Schweiger steht. Zumindest ist es schwer vorstellbar, dass der Schauspieler statt eines Videos über den ausgewogenen Rotwein ein Video über die ausgefallenen Kaugummis für den eigenen Online-Shop dreht. Allein der Zustand, dass Schweigers Aussprache dann wohl noch undeutlicher wäre, spricht dagegen.

In der Aussprache ist Graf seinem Onkel voraus

Marcel Grafs Aussprache in der „Höhle der Löwen“ aber war deutlich. Er und seine beiden Partner suchten „einen Löwen, der mit uns den Turbo zündet“. Ralf Dümmel hatte verstanden und sagte ein Investment von 250.000 Euro in das Unternehmen und in Marcel Graf als Unternehmer zu. Letztendlich scheiterte der Deal in den Nachverhandlungen. Wie das Branchenmagazin „Gründerszene“ berichtet, seien beide Parteien aber im Guten auseinandergegangen.