Schicksalsschlag

Der Bruder von Sängerin Céline Dion ist an Krebs gestorben

Nach ihrem Ehemann hat Céline Dion nun auch ihren Bruder Daniel verloren. Er starb nur zwei Tage nach René Angélil an Kehlkopfkrebs.

Céline Dion und Ehemann René Angélil. Nur zwei Tage nach ihm ist nun auch der Bruder der Sängerin gestorben.

Céline Dion und Ehemann René Angélil. Nur zwei Tage nach ihm ist nun auch der Bruder der Sängerin gestorben.

Foto: CHARLES PLATIAU / REUTERS

New York.  Ein weiterer Schicksalsschlag für Céline Dion (47): Nur zwei Tage nach ihrem Ehemann ist auch der Bruder der kanadischen Sängerin an Krebs gestorben. Daniel Dion sei am Samstag im Alter von 59 Jahren im Kreis seiner Familie in Montreal gestorben, sagte eine Sprecherin der Musikerin der Deutschen Presse-Agentur.

Daniel Dion, achtes von 14 Geschwistern, war nach einem langen Kampf gegen die Krankheit gestorben. Er hinterlässt zwei Töchter und zwei Enkelkinder. Daniel Dion starb in einer von der Céline-Dion-Stiftung gegründeten Palliativeinrichtung in Terrebonne nahe Montréal. Ebenso wie Céline Dions Mann litt auch er unter Kehlkopfkrebs. Seine Beisetzung soll Ende Januar in dem Ort Charlemagne in der Nähe der ostkanadischen Metropole Montreal stattfinden, aus dem die Familie stammt.

Erst am Donnerstag war Céline Dions Ehemann René Angélil nach langem Kampf gegen die Krankheit an Krebs gestorben. Das Paar war 21 Jahre verheiratet und hat drei gemeinsame Kinder.

Die Beisetzung von Angélil soll nach einer Mitteilung auf der Facebook-Seite der Sängerin am Freitag in der Basilika Notre-Dame von Montréal stattfinden. Dort hatte die damals 26 Jahre alte Sängerin im Dezember 1994 den damals 52-jährigen Musikmanager geheiratet. Ab Donnerstag soll Angélils Leichnam in der Kirche aufgebahrt werden, damit die Öffentlichkeit Abschied nehmen kann. (jha/dpa)