Mira Award

Am Gleisdreieck feiert sich das Bezahlfernsehen

Zum fünften Mal wurde in der „Station“ der von Sky Deutschland ins Leben gerufene Mira Award für Pay TV vergeben. Prominente wie Franz Beckenbauer, Heiner Lauterbach und Franziska Knuppe waren dabei.

Foto: Bernd Von Jutrczenka (4) / dpa

Während Deutschland darüber streitet, ob Markus Lanz den Rundfunkbeitrag noch wert ist, wurde in der „Station“ am Gleisdreieck am Donnerstagabend ein ganz anderes Fernsehkonzept gefeiert. Bereits zum fünften Mal wurde dort der von Sky Deutschland ins Leben gerufene Mira Award für Pay TV vergeben. Zu den Gewinnern gehörten unter anderen Aline von Drateln als beste Moderatorin und Mats Wilander in der männlichen Kategorie. „Ich freue mich sehr, weil er ein sehr guter Freund von mir ist“, so Laudator Michael Stich über den ehemaligen Tennis-Profi, der live aus Australien zugeschaltet war. Den Ehrenpreis erhielt Franz Beckenbauer.

Begrüßt wurden die 3600 Gäste auf der Leinwand von Kevin Spacey, Hauptdarsteller der ebenfalls prämierten US-Serie „House of Cards“, und von Hostessen mit Engelsflügeln. Das gefiel besonders Ex-„Derrick“-Star Fritz Wepper. Mit ihm zusammen genossen im Anschluss „Tatort“-Kommissar Axel Milberg und seine Frau Judith, Model Franziska Knuppe, Schauspieler Heiner Lauterbach mit Ehefrau Viktoria ein 3-Gänge-Menü.

Foto: Bernd Von Jutrczenka / dpa

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.