„Unsere Mütter, unsere Väter“

Stars aus „Unsere Mütter, unsere Väter“ sind ein Paar

Miriam Stein spielte im TV-Dreiteiler Charlotte, Volker Bruch den Wilhelm. Im Film kamen sie durch den Krieg nicht zueinander, doch im richtigen Leben sind sie zusammen.

Der TV-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ fesselte in den vergangenen Tagen ein Millionenpublikum. Im Film spielen Miriam Stein und Volker Bruch ein Paar, das durch die Umstände des Zweiten Weltkriegs nicht zusammenfindet.

Er spielt Wilhelm, einen Karriereoffizier, der schließlich desertiert, zum Tode verurteilt und schließlich in eine Bewährungskompanie abkommandiert wird. Sie ist Krankenschwester im Frontlazarett. Der Krieg steht zwischen ihnen, auch wenn sie sich einige Male über den Weg laufen. Erst im zerstörten Nachkriegsberlin sehen sie sich wieder.

Gefunkt hat es bereits Ende 2009

Im wahren Leben sind die beiden jedoch glücklich liiert. Die Agentur der Schauspielerin bestätigte die Beziehung, „Volker und ich haben uns gefunden“, sagte Stein der „Bild“-Zeitung. Gefunkt hat es bereits Ende 2009, bei den gemeinsamen Dreharbeiten zum Kinofilm „Goethe!“. „Volker ist eben ein toller Mann. Wenn man ihm über den Weg läuft, kann man nicht an ihm vorbeilaufen“, so Stein.