Nachwuchs

Guy Ritchie und seine Verlobte freuen sich über zweites Kind

Foto: dpa

Der britische Filmregisseur ist Vater einer Tochter geworden. Dem Baby und seiner Mutter Jacqui Ainsley gehe es sehr gut, heißt es.

Madonnas Ex macht weiter Kinder. Der britische Filmregisseur Guy Ritchie (44) ist Vater einer Tochter geworden. Dem Baby und seiner Mutter, Ritchies Verlobter Jacqui Ainsley, gehe es sehr gut, teilte ein Sprecher am Donnerstag in London mit.

Der Filmemacher („Sherlock Holmes“) und das Model haben schon einen Sohn namens Rafael. „Sie sind beide total glücklich über die Geburt“, sagte ein Nahestehender des Paares.

Gemeinsam ziehen Ritchie und Ainsley bereits den Sohn Rafael groß, der im September 2011 geboren wurde. Wie Ritchies neugeborene Tochter heißt, ist noch nicht bekannt, in einem „Sun“-Bericht steht jedoch, dass die Kleine das Licht der Welt in einem Londoner Privatkrankenhaus erblickte.

Dass er mit seiner 30 Jahre alten Partnerin nun sowohl einen Sohn als auch eine Tochter hat, freut den britischen Filmemacher indes. „Die Tatsache, dass sie einen Jungen und ein Mädchen haben, ist ein Bonus“, so der Freund der beiden Promi-Eltern. „Guy wollte schon immer einen Jungen und ein Mädchen.“

Während dies das zweite Kind für die schöne Engländerin ist, schwelgt Ritchie bereits zum vierten Mal im Vaterglück. So hat er aus seiner Ehe mit Pop-Ikone Madonna außerdem den elfjährigen Rocco (11) und den adoptierten Sohn David Banda aus Malawi (6). Mit der Sängerin war der 44-Jährige von 2000 bis 2008 verheiratet.

( BMO )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos