Verlobung

Schauspielerin Miranda Leonhardt heiratet Jugendliebe

Für die Stuttgarter „Tatort“-Darstellerin sollen bald die Hochzeitsglocken läuten. Nach zwei Jahrzehnten Trennung hat sie ihre große Liebe wiedergefunden.

Foto: Andreas Rentz / Getty

„Tatort“-Schauspielerin Miranda Leonhardt hat ihre Verlobung bekannt gegeben. Die Darstellerin der toughen Kriminaltechnikerin Nika Banovic aus dem Stuttgarter „Tatort“ heiratet ihre Jugendliebe. Ihren Zukünftigen traf die 37-Jährige schon vor 20 Jahren. Seine Identität will die gebürtige Kroatin allerdings geheim halten. Der „Bild“-Zeitung sagte Leonhardt: „Seinen Namen verrate ich nicht, aber die Geschichte: Er war damals so ein Skater-Typ. Ich fand ihn toll.“

Wiedersehen vor einem halben Jahr

Bereits mit 17 verliebte sich Leonhardt in ihren Verlobten. Die Teenager-Liebe hielt jedoch nicht ewig: Irgendwann trennte sich das Paar und verlor sich zwei Jahrzehnte lang aus den Augen. Vor einem halben Jahr begegneten sich die beiden dann abermals und entdeckten ihre Gefühle füreinander erneut. „Als ich ihn sah, war der ganze Zauber von früher wieder da“, erinnert sich die frisch Verlobte. „Ich habe dann meinen Mut zusammengenommen und gesagt: Jetzt müssen wir mit einem Kuss testen, ob sich das Warten gelohnt hat. Im Urlaub haben wir uns dann verlobt.“

Alte Liebe zerbrach an der Distanz

Zuvor war Leonhardt mit ihrem ebenfalls aus Kroatien stammenden Schauspielkollegen Mišel Matičević (bekannt aus dem Thriller „Der Schatten“ und dem Fernseh-Mehrteiler „Im Angesicht des Verbrechens“) liiert gewesen. Nach acht Jahren Beziehung hatte sich das Paar 2010 getrennt. Die Liebe zerbrach an der Distanz, wie damals ihre Agentin wissen ließ. „Beide waren viel unterwegs, da kann man sich verlieren.“