„Voice of Germany“

Xavier Naidoo holt Ex-Teenie-Schwarm Gil in sein Team

Foto: Eventpress/Stephan Schraps / picture alliance / Eventpress/Sc

Die ProSieben-Castingshow setzt ihren Triumphzug fort: Über 4,5 Millionen Zuschauer wollten am Donnerstag die Sendung sehen.

Der Triumphzug der Castingshow „The Voice of Germany“ hat sich auch nach dem dritten Ausstrahlungstag fortgesetzt. 4,66 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 14,5 Prozent) sahen ab 20.15 Uhr auf ProSieben die Sendung, in der zum Schluss ein Gesangskandidat als Sieger einen Plattenvertrag erhält. Beim vom ProSieben besonders umworbenen jüngeren Publikum zwischen 14 und 49 Jahren betrug der Marktanteil 25,3 Prozent.

Juro Xavier Naidoo sicherte sich mit dem 30-jährigen Sänger und Schauspieler Gil Ofarim aus München („Crazy“ von Gnarls Barkley), dem 22-jährigen Vinh Khuat aus Hameln („Superstition“ von Stevie Wonder) und dem 32-jährigen Berliner Musikproduzent und Songwriter Brandon Stone (32, Berlin, „Ich Atme Ein“ von Roger Cicero) drei weitere Talente für sein Team.

Jurorin Nena wählte die 36-jährige Nathalie Dorra aus Lübeck („I Still Haven't Found What I'm Looking For“ von U2) und die 28-jährige July Rumpf aus Oberursel („All This Time“ von Maria Mena) in ihr Team.

Juror Rea Garvey schnappte sich in der dritten Folge ein sechstes Talent für sein Team: den 58-jährigen Dennis LeGree aus Hagen („Don't Let The Sun Go Down On Me“ von Oleta Adams), Musicaldarsteller und der älteste Sänger bei „The Voice of Germany“.

Das Juror-Duo „The Bosshoss“ begrüßten Paradiesvogel den 21-jährigen Berliner Keye Katcher („Black & Gold“ von Sam Sparro), die 22-jährige Wienerin Mel Verez („It's A Man's World“ von James Brown) und das Brüder-Duo Felix (21) und Lucas Hain 18 aus Karlstadt („Too Close“ von Alex Clare) in ihrem Team.

( dpa/bee )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos