Liebes-Frust

Sängerin Rihanna wartet seit zwei Jahren auf ein Date

Die Sängerin dementiert das Liebes-Comeback mit dem Rapper Chris Brown und meint, sie hätte seit zwei Jahren keine Verabredung mehr gehabt.

Foto: - / AFP

In einem Interview mit der amerikanischen „Vogue“ sagte Sängerin Rihanna (24), dass sie seit zwei Jahren kein Date mehr gehabt habe. Gerüchte über ein Liebes-Comeback mit dem Rapper Chris Brown (23), der sie 2009 verprügelt hatte, dementierte sie.

Ganz anders lautet dagegen das Geständnis der Sängerin im Gespräch mit der „Vogue“, dass sie bereits seit zwei Jahren nicht mehr auf einem Date gewesen sei. Als Grund gab sie an: "Glaubt mir. Ich warte auf den Mann, der den Mumm hat, mit mir klarzukommen. Ich werde aber warten. Wenn man anfängt zu suchen, findet man bloß den Falschen."

Rihanna erklärte weiter im Interview, dass sich kein Mann traue, sie zu einem Rendezvous einzuladen. Obwohl sie zu den begehrtesten Frauen der Welt gehört, beteuerte die 24-Jährige, aktuell Single zu sein und kein Glück beim anderen Geschlecht zu haben."Ich bin eine junge, dynamische Frau und habe gerne Spaß", sagte Rihanna und fügte hinzu: "Momentan bin ich einfach von zu vielen Vaginas umgeben."

In den letzten Wochen gab es immer wieder neue Gerüchte um Rihanna und Chris Brown. Demnach soll die R&B-Künstlerin sogar darüber nachgedacht haben, dem Sänger das „Ja-Wort“ zu geben. Außerdem scheint sie seit der Trennung 2009 mit den Rapper wieder ein gutes Verhältnis an zustreben.

Zudem kommt, dass Brown kürzlich das Ende seiner Beziehung zu dem Model Karrueche Tran bekannt gab, dass er mit der Freundschaft zu Rihanna erklärte und damit weiter die Gerüchte-Küche zum Brodeln bringt. Zusammen nahmen die beiden in diesem Jahr den Song-Remix „Birthday Cake“ auf. Dass sie damit die Öffentlichkeit schockierten, störe Rihanna recht wenig. "Für die Welt scheint die Sache noch nicht abgeschlossen", erklärte sie. "Die Welt hat nicht losgelassen. Sie hat nicht den Fortschritt in unserer Freundschaft mit angesehen, weil sie nichts mitkriegt außer diesen Song."