Jungstars

Justin Bieber hatte Angst vor Kuss mit Selena Gomez

Es war der beste Kuss seines jungen Lebens – doch Teenie-Schwarm Justin Bieber zitterten die Knie, bevor er Selena Gomez erstmals küsste.

Foto: DANNY MOLOSHOK / REUTERS

Justin Bieber hat gestanden, dass er vor dem ersten Kuss mit Schauspielering Selena Gomez Angst hatte. Der 18-jährige Sänger, der seit 19 Monaten mit der 20-jährigen Schauspielerin zusammen ist, gibt zu, dass er vor dem ersten Lippenbekenntnis der beiden sehr nervös war. „Es war beängstigend und spontan und es war einfach toll... Es war der beste Kuss meines Lebens“, schwärmt der Teenie-Star im Gespräch mit dem Magazin „We Love Pop“.

Obwohl er nun schon seit längerer Zeit mit Gomez liiert ist, ist sich Bieber sicher, Frauen noch immer nicht zu verstehen. „Ich glaube nicht, dass ich irgendwann aufhören werde, über Mädchen zu lernen. Man weiß nie, ob sie glücklich oder traurig sein werden. Man muss irgendwie hoffen, dass sie gute Laune haben werden.“

Den Segen seiner Mutter Pattie Mallette hat die Beziehung der beiden derweil, wie diese kürzlich in der Talkshow „Ellen DeGeneres“ versicherte: „Wie könnte man sie nicht mögen? Sie ist so süß und gut für ihn und sie sind toll zusammen. Sie sind bezaubernd.“

Justin Bieber und Selena Gomez gehören zu den Einflussreichsten

Bieber ist indes auf dem ersten Platz der „21 Under 21: Music Hottest Minors'-Liste“ (dt: „21 unter 21: Die heißesten Minderjährigen der Musikszene“) von „Billboard“ gelandet. Er wurde damit von dem US-Magazin erneut zum mächtigsten Musiker unter 21 gewählt. Bieber landete noch vor der britischen Boyband One Direction, die sich den zweiten Platz sichern konnten.

Die Jury begründet ihre Wahl damit, dass Bieber in den letzten zwölf Monaten mit „Under the Mistletoe“ und „Believe“ in Amerika gleich zwei Nummer-Eins-Alben landen konnte. „Während er sich darauf vorbereitet, eine massive Stadientour zur Unterstützung von ,Believe’ zu beginnen, bleibt Bieber im Popuniversum so mächtig wie eh und je; lasst uns nicht vergessen, dass Biebs letzten Winter mit einem einzigen Tweet Carly Rae Jepsens ,Call Me Maybe’ auf die Vereinigten Staaten losließ“, heißt es weiter. „Er ist kein Junge und auch noch kein Mann, aber momentan ist Justin Bieber die Supernova der Teen-Popstars mit Charme, Beliebtheit und Verwegenheit im Überschuss.“

Neben Bieber und One Direction befinden sich außerdem Demi Lovato (3. Platz), Selena Gomez (6. Platz) und Nick Jonas (10. Platz) unter den Top Ten.