Nach Scheidung

Natascha Ochsenknecht will noch ein Kind - mit 48

Frisch geschieden will sie noch einmal neu anfangen: Die Ex-Frau von Uwe Ochsenknecht plant ein weiteres Kind.

Foto: DPA

Nach der Scheidung von Uwe Ochsenknecht hat Natascha neue Pläne: Die Ex-Frau des Schauspielers wünscht sich weiteren Nachwuchs. Wie sie in der Sat.1-Talkshow von Britt Hagedorn enthüllt, wenden sie und ihr Verlobter Umut Kekilli (28) deshalb keine besonderen Maßnahmen an, die ein gemeinsames Kind verhindern könnten. "Wir verhüten nicht, warum auch", eröffnet die 48-Jährige. "Ich wollte immer vier Kinder haben, ich habe ja auch vor langer Zeit schon einmal ein Kind verloren. Wenn einer da oben möchte, dass ich noch einmal ein Kind kriege, dann ist es eben so."

Mit Ex-Mann Uwe Ochsenknecht hat sie bereits drei Kinder: die Söhne Wilson Gonzalez (22) und Jimi Blue (20) sowie Tochter Cheyenne Savannah (12).

Zu alt fühle sie sich nicht

Für zu alt für ein Kind mit dem 28-Jährigen hält sich Ochsenknecht keinesfalls, denn "wenn ich heute überfahren werde, bin ich auch tot und meine Kinder sind Halbwaisen". Von der Idee, noch ein Geschwisterkind in der Familie begrüßen zu dürfen, soll ihr übriger Nachwuchs schon jetzt ganz begeistert sein. "Meine Tochter und meine Jungs wünschen sich nichts sehnlicher als noch ein Kind in der Familie", verrät Ochsenknecht.