Pop-Sternchen

Britney Spears bekommt einen zweiten Vormund

Neben Spears' Vater Jamie wird künftig auch ihre Verlobter Trawick Vormund des 30-jährigen Popstars sein.

Der Verlobte von Popstar Britney Spears (30) ist jetzt ihr zweiter Vormund. Ihr Ex-Manager Jason Trawick kann ab sofort zusammen mit Britneys Vater Jamie Spears über das Wohlergehen der Sängerin bestimmen, wie ein Gericht in Los Angeles am Mittwoch (Ortszeit) laut „People.com“ entschied. „Jamie ist begeistert. Es bleibt alles in der Familie“, sagte eine Anwältin demnach vor Journalisten. Die Kontrolle über das Millionenvermögen des Stars bleibe jedoch weiterhin in der alleinigen Obhut ihres Vaters und eines Anwalts. Die Anfrage sei von Britney Spears selbst ausgegangen, nicht von Trawick, betonte die Anwältin.

Alle guten Dinge sind drei

Als zweiter Vormund kann Trawick unter anderem Entscheidungen über Ernährung, Kleidung und medizinische Versorgung treffen. Nachdem Britney wegen beruflicher und privater Probleme psychisch zusammengebrochen war, entschied ein Gericht 2008, ihrem Vater die Vormundschaft zu übertragen. Aus ihrer gescheiterten Ehe mit Kevin Federline hat sie zwei Söhne, Preston (6) und Jaden (5).

Spears und Trawick verlobten sich im vergangenen Jahr. Es wäre die dritte Ehe der Sängerin. Sie war von 2004 bis 2007 mit ihrem einstigen Backgroundtänzer Kevin Federline verheiratet, mit dem sie zwei Söhne hat. Vor dieser Hochzeit hatte sie ihrem Jugendfreund Jason Alexander im Januar 2004 in einer Blitztrauung das Ja-Wort gegeben. Die Ehe wurde aber schon nach 55 Stunden wieder annulliert.

( dapd/dpa/nbo )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos