Kate und William

Das Rätsel um das englische Prinzenbaby

Gerüchte um eine mögliche Schwangerschaft von Kate gibt es, seit die schöne Brünette mit Prinz William verheiratet ist. Doch inzwischen mehren sich die Indizien dafür, dass der Blaublüter und seine Liebste tatsächlich Eltern werden.

Foto: picture alliance / empics /pictu / picture alliance / empics /pictu/PA Wire

Das englische Volk wird langsam ungeduldig. Inzwischen sind Prinz William (29) und seine Kate (29) schon acht Monate verheiratet und noch immer hat sich in Sachen Nachwuchs nichts getan. Dabei hatte es bereits schon vor der Hochzeit geheißen, dass die Herzdame von dem smarten Königsgroßkind guter Hoffnung sei. Doch die Wochen vergingen und der Bauch der schönen Catherine Middleton, die seit dem Eheschwur am 29. April dieses Jahres Mountbatten-Windsor heißt, wollte einfach nicht dicker werden. Aber wie es aussieht, müssen die Fans der royalen Familie nicht mehr lange auf ihr ersehntes Baby aus dem Kreise der Blaublüter warten, denn angeblich ist die neue Gattin des Prinzen nun tatsächlich schwanger.

Wie Arthur Edwards, einer der Fotografen des britischen Königshauses, der australischen Zeitschrift „New Idea“ mitteilte, gibt es mittlerweile eine ganze Menge Hinweise darauf, dass Kate in anderen Umständen ist und ihren 30. Geburtstag am 9. Januar wohl als werdende Mama feiern wird. Besonders angeheizt wurden die Gerüchte, als die Duchess of Cambridge vor kurzem mit ihrem berühmten Mann ein Konzert von Schmusesänger Gary Barlow in London besuchte. Nicht nur, dass die Schönheit die ganze Zeit darauf geachtet haben soll, ihre kleine Handtasche kontinuierlich vor ihren Bauch zu halten, sie wurde zudem von Prinz William und ihrem persönlichen Sekretär Jamie Lowther-Pinkerton behandelt wie ein rohes Ei.

„Kate hat Gary Barlow, Jason Donovan und Lulu getroffen und sich danach zurückgezogen, während sich Prinz William, Prinz Charles und Camilla noch ein paar andere Auftritte von Künstlern ansahen. Das Merkwürdige dabei war, dass ihr Assistent Jamie sie in einen extra für sie hergerichteten Raum begleitete, in dem es ungewöhnlich warm war. Zudem wirkte er beinahe zu fürsorglich und ging mit Catherine besonders behutsam um“, berichtet Edwards dem Magazin. Der Fotograf, der seit knapp 40 Jahren für die Königsfamilie arbeitet und auch an dem Abend des Konzertes die Rechte auf ein paar Exklusivbilder gepachtet hatte, erklärte weiter, dass die britischen Royals wahre Gewohnheitstiere seien und es eigentlich immer etwas zu bedeuten habe, sobald etwas außerhalb der Reihe passiere. Im Fall von Kate's jüngstem Auftreten könnte es demnach bedeuten, dass die 29-Jährige schwanger sei.

Kate heißt die Spekulationen an

Weiter sagte Edwards der „New Idea“: „Auch während der Performance von Gary Barlow (40) sind Catherine und William die ganze auf ihren Plätzen sitzen geblieben, obwohl der Star seine ganzen Take-That-Hits zum besten gegeben hat. Das passt so ganz und gar nicht zu den beiden, denn ich habe das Paar schon öfters zu Konzerten begleitet und bisher haben sie immer ein wenig mitgetanzt. Das könnte ebenfalls dafür sprechen, dass Kate derzeit nichts riskieren will.“ Übrigens ist der Fotograf des Königshauses nicht allein mit seinem Verdacht. Auch Deborah Sherwood, die als Palast-Insidern gilt und seit Jahren über die die britischen Blaublüter schreibt, bestätigte dem Magazin, dass die angeheiratete Prinzessin ein süßes Geheimnis hütet. „Kate sieht so aus, als hätte sie ein bisschen zugenommen. Außerdem strahlt sie momentan immer so besonders, als ob sie etwas Schönes verheimlicht.“

Ohnehin hatte die Prinzessin selbst in den vergangenen Wochen die Spekulationen angeheizt. Anfang November hatte die 29-Jährige während eines Besuchs in Dänemark einen Snack mit Erdnussbutter abgelehnt, was in der Öffentlichkeit sofort als Hinweis auf eine mögliche Schwangerschaft gedeutet wurde, da Frauen in anderen Umständen oftmals auf Nüsse verzichten, um keine Allergien beim noch ungeborenen Baby zu provozieren. Zudem hatte Catherine sich bei dem Auftritt andauernd an den Bauch gefasst, was ebenfalls als Indiz gewertet wurde.

Kate und William beschäftigen sich intensiv mit der Familienplanung

Ebenfalls auffällig war ihr Verhalten bei einer Einladung zum anstehenden Jubiläum der Queen im Buckingham Palast. Wie mehrere Medien nach dem Event berichteten, hatte Kate gänzlich auf Champagner verzichtet und stattdessen nur Wasser getrunken. Die Gerüchteküche brodelt also gewaltig und ganz England wartet nun eigentlich nur noch auf eine offizielle Bestätigung von Seiten der Royals.

Dass Prinz William und seine Liebste Kinder haben wollen, ist kein Geheimnis. Nach der Hochzeit hatte der Sohn von Prinz Charles immer mal wieder erwähnt, dass er und Kate Familienpläne hätten, mit denen sie sich nun intensiver beschäftigen wollten. Und da die beiden bereits seit mehr als sieben Jahren liiert sind und sich auch bei der Queen (85), bei Lady Diana († 36) und bei Fergie (52) kurz nach ihrer Heirat Nachwuchs angekündigt hatte, wäre der Zeitpunkt demnach traditionell der richtige.