Top-Model

Kate Moss verärgert ihre Nachbarn mit Villa-Umbau

Kate Moss will ihre denkmalgeschützte Villa in London unter anderem mit einer Satelliten- und Überwachungsanlage modernisieren. Die Nachbarn sind sauer.

Kate Moss (37) plant angeblich eine Modernisierung ihrer historischen Villa in London. Wie der „Daily Mirror“ berichtet , hat das Topmodel bereits Anträge beim zuständigen Amt eingereicht, um sich unter anderem eine neue Küche sowie einen Fitnessraum im Keller einbauen zu lassen.

Bei Nachbarn sorgt das Bauvorhaben an dem denkmalgeschützten Gebäude aus dem 19. Jahrhundert für Unmut. In dem Boulevardblatt nennt es einer „geschmacklos“: „Sie plant eine riesige Satellitenanlage, die hässlich aussehen wird auf dem Dach eines so alten Hauses, ebenso wie diese neumodischen Überwachungskameras. Das ist ein Affront gegen den Denkmalschutz.“

Der Umbau kostet angeblich 2,5 Millionen Pfund (fast 2,9 Millionen Euro). In dem Haus sollen bereits die Schriftsteller Samuel Taylor Coleridge (1772-1834) und J. B. Priestley (1894-1984) gelebt haben.