Hochzeit in Edinburgh

Queen-Enkelin Zara Phillips heiratet Rugby-Spieler

Und noch eine royale Hochzeit: Die älteste Enkelin der Queen, Zara Phillips, hat in der schottischen Hauptstadt Edinburgh ihren langjährigen Freund Mike Tindall geheiratet. Das Paar zeigt sich dabei eher öffentlichkeitsscheu.

"Williams Hochzeit war großartig", hatte Zara Philips vorher gesagt. "Aber meine wird ganz anders." Obwohl es natürlich viel bescheidener zuging als bei ihrem Cousin im April, war immerhin die komplette königliche Familie dabei. Schon zum Sektempfang am Vorabend auf einer Yacht in Edinburgh kamen William und Catherine, Eugenie und Beatrice, Sophie von Wessex und viele mehr.

Die 30 Jahre alte Weltklasse-Reiterin und ihr 32 Jahre alter Bräutigam, der Rugby-Spieler Mike Tindall, hatten das etwas ruhigere Edinburgh in Schottland dem überspannten London als Schauplatz für ihren großen Tag vorgezogen.

Das Paar wurde von hunderten Fahnen schwenkenden Schaulustigen begrüßt, als sie zum Klang von Dudelsäcken die Kirche Canongate Kirk verließen. Dort hatten sie sich in einer privaten Zeremonie das Ja-Wort gegeben.

Die Braut trug ein elfenbeinfarbenes Kleid aus Seide und einen langen Schleier. Die häufig öffentlichkeitsscheue Tochter von Prinzessin Anne posierte nur kurz für die versammelten Schaulustigen und gab ihrem frisch getrauten Ehemann einen flüchtigen und zaghaften Kuss, als sie die Kirche verließen. Von dort sollte es weiter zu einem Hochzeitsempfang im Palace of Holyroodhouse gehen, dem schottischen Anwesen der Queen.

Die Nummer 13 der britischen Thronfolge passte nie so recht in die gediegene Familie aus dem Buckingham-Palast. Seit sie sich mit 17 ein Zungen-Piercing stechen ließ, wird sie in den Boulevardmedien als "königliche Rebellin" dargestellt. Wenn die Royals beim Pferderennen in Ascot auflaufen, sitzt Zara lieber bei den Jockeys statt bei den feinen Damen in der königlichen Loge. Die britischen Zeitungen überschlagen sich geradezu mit Berichten, in denen sie Zara als "Mannweib" erscheinen lassen. Der Gipfel der Enthüllungen: Sie soll in einem Pub schon einmal Bier aus der Flasche getrunken haben.

Zaras Eltern, Prinzessin Anne und ihr geschiedener Mann Mark Phillips, hatten immer darauf gepocht, dass ihre Kinder keinen königlichen Titel bekommen. Anne wollte ihre Sprösslinge aus der Schusslinie der Paparazzi nehmen. Zara ist deshalb nicht Prinzessin, sondern schlicht "Miss Zara". Seit 2004 ist sie mit dem Zweizentnermann Mike Tindall liiert. Sein Junggesellenabschied soll ein Trinkmarathon mit Wein direkt aus der Karaffe gewesen sein. Der Barmann soll sich über eine Rechnung von 20.000 Dollar (knapp 14.000 Euro) gefreut haben.