Böse Geburtstagsüberraschung

Einbrecher im Haus von Tokio Hotel in Fleestedt

Schock für die vier Magdeburger Jungs von der Band "Tokio Hotel": Einbrecher sind in ihr Haus in Fleestedt bei Hamburg eingestiegen. Die Stars waren zu der Zeit jedoch nicht im Haus.

Ihren 21. Geburtstag werden die Zwillinge Bill und Tom Kaulitz von der Band "Tokio Hotel" wohl so schnell nicht mehr vergessen. Während die beiden Mädchenschwärme am 1. September gemeinsam mit ihren Kollegen Gunnar Schäfer (21) und Georg Listing (23) ihren Ehrentag in Asien feierten, nutzten Einbrecher die Gunst der Stunde und stiegen in der Nacht zu Donnerstag gegen 23.30 Uhr in das Haus der Band im Kirchweg in Fleestedt bei Hamburg ein.

"Tokio Hotel"-Manager David Jost bestätigte gegenüber "Bild" den Vorfall: „Ja, es wurde am Mittwochabend in ein von der Band genutztes Haus in der Nähe von Hamburg eingebrochen. Die Band selbst war zu dem Zeitpunkt des Einbruchs nicht in dem Haus. Wir können noch keine Angaben darüber machen, was gestohlen wurde."

Polizeisprecher Jan Krüger teilte mit, dass die Täter sich über die Terrasse Zugang zu dem Anwesen verschafft hatten und dort die Tür aufhebeln konnten. Obwohl nach Informationen von Manager Jost die Alarmanlage sofort anschlug, durchsuchten die Räuber trotzdem noch einige Räume des Hauses ehe sie vor der Polizei flüchteten. Bislang fehlt von den Einbrechern jede Spur, die Beamten haben die Ermittlungen jedoch bereits aufgenommen.

Die Band befindet sich derzeit auf Tour in Asien. Dort promoten sie ihr aktuelles Album "Humanoid", das nach Veröffentlichung im Oktober 2009 direkt auf Platz eins der Album-Charts in Deutschland schoss. Einen Tag nach dem Geburtstag der Zwillinge gaben die vier Jungs eine Pressekonferenz in Taipeh, im Oktober und November sind Konzerte in Chile und Brasilien in Südamerika geplant.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen