Sorgerechtsstreit

Steakhaus-Erbin Block: „Mein Ex-Mann will sich rächen“

Ulrich Gaßdorf
Steakhaus-Unternehmerin Christina Block und ihr Lebensgefährte, Moderator Gerhard Delling.

Steakhaus-Unternehmerin Christina Block und ihr Lebensgefährte, Moderator Gerhard Delling.

Foto: picture alliance / picture alliance /

Steakhaus-Erbin Christina Block, Partnerin von Moderator Gerhard Delling, kämpft um ihre Kinder. Deren Vater verhindere den Kontakt.

Hamburg.  „Wir waren eine glückliche Familie“, sagt Unternehmerin Christina Block dem Hamburger Abendblatt. Ein ganz normales Leben hätten Klara (12) und Theodor (8) bei ihr in Hamburg geführt. Sie gingen gern zur Schule, feierten Geburtstage mit Freunden, hatten Hobbys. Doch vor 14 Monaten brach diese heile Welt der Steakhaus-Erbin und Lebensgefährtin des TV-Moderators Gerhard Delling (63) zusammen.

Seitdem halte der Vater der beiden, ihr Ex-Mann Stephan Hensel, die Kinder bei sich in Dänemark fest, obwohl sie das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht habe. Zwar liege ein Beschluss des Hamburgischen Oberlandesgericht von Oktober 2021 gegen den Vater vor: Die Kinder sollen zurück zur Mutter. Doch es passiert: nichts.

Vater der Kinder spricht von häuslicher Gewalt

„Mein Ex-Mann hat unsere Trennung offensichtlich nicht verwunden und ist tief gekränkt. Nun benutzt er die gemeinsamen Kinder dafür, um sich an mir zu rächen.“ Stephan Hensel dagegen wirft der Mutter gegenüber dem Abendblatt „häusliche Gewalt“ vor: „Die Kinder wollen nicht zurück.“ Sie hätten die Gewalttaten der Mutter in über 50 Terminen gegenüber Sachverständigen der Behörden ausgesagt.

Am 19. November wird Theodor neun Jahre alt. Der Junge wird wohl dann schon zum zweiten Mal seinen Geburtstag ohne seine Mutter feiern. Block sagt: „Ich bin einfach nur noch verzweifelt. Ich bete täglich dafür, dass ich meine Kinder bald wieder in meine Arme schließen darf.“ Lesen Sie die ganze Geschichte: