Unfall

Mallorca: Dreijährige Deutsche stürzt in Gully-Schacht

Sahara-Staub auf Mallorca

Sahara-Staub auf Mallorca

Sahara-Staub: Die Urlaubsinsel Mallorca erlebt momentan eine Hitzewelle von bis zu 40 Grad. Mit der Hitze kommt auch Saharastaub und bedeckt Teile der Insel mit Sand.

Beschreibung anzeigen

Ein dreijähriges Mädchen aus Deutschland ist auf Mallorca in einen drei Meter tiefen Schacht gestürzt. Jetzt ermittelt die Polizei.

Palma. Eine dreijährige Deutsche ist in Palma de Mallorca in einen Versorgungsschacht gestürzt. Der Grund war ein kaputter Gullydeckel. Trotz ihres Sturzes in das etwa drei Meter tiefe Loch trug das Mädchen lediglich Prellungen in Gesicht, Armen und Beinen davon. Das berichtet die „Mallorca Zeitung.“

Die Dreijährige war am Mittwochabend (18.8.) mit ihrem Vater und zwei älteren Kindern in der Altstadt von Palma unterwegs. Plötzlich gab eine der gusseisernen Abdeckungen eines Versorgungsschachts unter dem geringen Gewicht des Mädchens nach. Die Dreijährige stürzte in das Loch.

Mallorca: Polizei sucht Ursache für kaputten Gully

Der Vater und mehrere Polizisten stiegen daraufhin in den drei Meter tiefen Schacht hinab, um das Mädchen herauszuholen. Ein Krankenwagen transportierte sie sofort in ein Krankenhaus.

Die Polizei geht jetzt der Ursachen für den Unfall nach. Dabei soll vor allem die Frage geklärt werden, warum der Gullydeckel einbrach und ob es noch mehr Abdeckungen in einem so schlechten Zustand geben könnte.

(amw)