Möbelriese

Ikea plant komplett neues Ladenkonzept – Test läuft in China

| Lesedauer: 2 Minuten
Ikea plant wohl die Einführung eines neues Ladenkonzepts.

Ikea plant wohl die Einführung eines neues Ladenkonzepts.

Foto: dpa

Der schwedische Möbelriese Ikea testet in China ein neues, interaktives Ladenkonzept. Der klassische Rundgang könnte dafür wegfallen.

Berlin. Der schwedische Möbelkonzern Ikea testet ein neues Ladenkonzept, dass für Kunden eine sehr große Umstellung bedeuten dürfte. In Zukunft könnte in den blau-gelben Möbelhäusern der Rundgang durch die Ausstellung entfallen – und stattdessen ein interaktives Erlebnis im Mittelpunkt stehen. Ikea nennt das Konzept "Home Experience of Tomorrow". Es soll "emotionale und ermutigende Kundenerlebnisse" bieten.

Wie die "Lebensmittelzeitung" berichtet, wird das Ladenkonzept derzeit erstmal an einem Standort getestet – und zwar in der Shanghaier Filiale von Ikea.

Ikea: Rundgang soll wegfallen - stattdessen Eventräume

Der traditionelle Aufbau der Ikea-Möbelhäuser mit einem Rundgang durch Wohnräume und Abteilungen soll laut dem Medienbericht ersetzt werden. Stattdessen soll Kunden und Kundinnen in Zukunft eine Mischung aus offenen Räumen, in denen Kunden miteinander in Kontakt treten können, und Rückzugsorten, wo sie sich erholen können, erwarten.

In sogenannten "Community Hubs" sollen zudem Workshops stattfinden. Dabei soll es aber nicht nur um Inneneinrichtung und Trends gehen, sondern auch um Kreislaufwirtschaft und nachhaltiges Wohnen. Auch um die Reparatur und Weiterverwendung von Möbeln und Gegenständen könne es gehen. Auf bestimmten Flächen sollen Influencer zudem Inhalte produzieren können. Lesen Sie auch: Ikea: Produktkatalog wird nach 70 Jahren eigenstellt

Das klassische Möbelhaus würde sich damit in eine Art Eventzentrum mit verschiedenen Veranstaltungen wandeln. Kunden sollen so auf kreative Weise und durch Erlebnisse zum Kauf bei dem schwedischen Möbelgiganten bewegt werden.

Auch interessant: Ikea: Für diese Möbel gibt es jetzt Demontage-Anleitungen

Test für neues Ikea-Konzept demnächst wohl auch in Europa

Das neue Konzept befindet sich derzeit noch in der Testphase, soll aber bald auch in Europa starten. Geplant sind als Standorte bereits London und Wien.

Die "Lebensmittelzeitung" zitiert Anna Pawlak-Kuliga, die Landesgeschäftsführerin und Nachhaltigkeitsbeauftragte für Ikea in China: "Die Menschen haben höhere Ansprüche an ihr Zuhause und ein größeres Bedürfnis, zur sozialen Gemeinschaft zu gehören." Mit dem neuen Ladenaufbau hoffe sie, "die Verbraucher weiterhin zu einem sinnvollen Leben zu Hause sowie außerhalb des eigenen Heims zu inspirieren".

Lesen Sie auch: Ikea: Diese Bilderrahmen sind Lautsprecher

(fmg)