Schießerei

Teenager in US-Kino erschossen - und erst nach Film entdeckt

In einem Kino im kalifornischen Corona wurde eine 18-Jährige erschossen und ein 19-Jähriger schwerverletzt. (Symbolbild)

In einem Kino im kalifornischen Corona wurde eine 18-Jährige erschossen und ein 19-Jähriger schwerverletzt. (Symbolbild)

Foto: carlballou / Getty Images/iStockphoto

Eine 18-Jährige wurde in einem Kino in den USA erschossen, ein 19-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Sie wurden erst spät entdeckt.

Corona. Während einer Filmvorführung in einem Kino in Corona, Kalifornien, ist eine 18-Jährige erschossen worden, ein 19-Jähriger wurde lebensgefährlich verletzt.

Besonders makaber: Offenbar bemerkten die anderen Kinobesucher die Schießerei nicht. Die beiden Teenager wurden erst nach der Vorstellung von Reinigungspersonal gefunden, wie US-Medien berichten. Die 18-jährige Rylee G. war bereits tot, der 19-jährige Anthony B. schwerverletzt. Er schwebt noch immer in Lebensgefahr.

Tatverdächtiger wurde festgenommen - Motiv unklar

B. ist ein bekannter Tiktok-Star mit mehr als einer Million Followern. Die Teenager schauten sich im Kino den Film "The Forever Purge" an, den fünften und letzten Teil der "Purge"-Reihe. In den dystopischen Horrorfilmen sind jegliche Verbrechen an einem Tag im Jahr legal - auch Mord. Lesen Sie hier: Schusswaffen-Gewalt in den USA steigt dramatisch - 60 Tote täglich

Nur einige Stunden nach der Tat konnte die Polizei bereits einen Tatverdächtigen festnehmen. Es handelt sich um einen 20-Jährigen, in dessen Haus die Polizei eine Schusswaffe sicherstellen konnte, deren Kaliber dem der Tatwaffe entspricht. Über das Motiv des mutmaßlichen Schützen ist nichts bekannt. Gegen ihn wird nun wegen Mordes, versuchten Mordes und Raubes ermittelt. (lhel)

( lhel )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos