Serie

Sitcom: "Friends"-Reunion startet im deutschen Fernsehen

| Lesedauer: 2 Minuten
Oliver Stöwing

"Friends: The Reunion" - Der offizielle Trailer

Beschreibung anzeigen

Fans freuen sich auf die Reunion-Folge der beliebten US-Sitcom "Friends" mit Jennifer Aniston & Co. Wo man die Premiere schauen kann.

Los Angeles. Nach dem Pandemiejahr ist die Ära der Wiedervereinigungen angebrochen, die uns an eine vermeintlich gute alte Zeit erinnern. Abba und "Sex and the City" sind in den Startlöchern, und am heutigen Donnerstag zeigt der Bezahlsender Sky die ersehnte Reunion der "Friends".

Die US-Sitcom um sechs Freundinnen und Freunde lief von 1994 bis 2004. Im einmaligen Special „The Reunion“ treffen die Serienstars Jennifer Aniston, Courteney Cox,Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, David Schwimmer und Matthew Perry nach 17 Jahren aufeinander – und auf Gaststars wie David Beckham, Justin Bieber oder Lady Gaga.

"Friends": Sitcom mit überschaubarer Handlung

Die Jahre um das Millennium erscheinen durch die "Friends"-Brille betrachtet kuschelig. Dabei war es natürlich schon damals völliger Blödsinn: sechs junge Menschen, darunter eine Kellnerin und eine Masseurin, die sich Wohnungen mitten in Manhattan leisten können und Zeit haben, völlig New-York-untypisch den ganzen Tag im Café zu sitzen. Nie wurden sie von Smartphones gestört. Die Handlung war übersichtlich, ein Kontrast zu den komplexen heutigen Netflix-Serien.

Cornelia Lorenz (47) bezeichnet sich selbst als den "allergrößten 'Friends'-Fan", viele Dialoge kann sie auswendig: "Ich kann die alten Folgen immer gucken, zu jeder Tag- und Nachtzeit", sagt die Lehrerin aus Tübingen. Auch ihre Teenager-Kinder und deren Freunde hat sie mit ihrer Leidenschaft angesteckt. "Man fühlt sich, als wäre man Teil dieser Freunde-Familie", sagt Tochter Mia (19). "Nichts passiert, und man kann es trotzdem über Stunden gucken. Es ist so nostalgisch, es erinnert mich an einfachere Zeiten."

Der "Friends"-Prototyp: Hellhäutig, hetero und schlank

Einfacher waren die Zeiten vielleicht für diejenigen, die dazugehörten. Die sechs Freunde im multikulturellen New York sind allesamt hellhäutig, heterosexuell und schlank. Die Schauspielerinnen berichten, es habe einen regelrechten Wettbewerb um die dünnste Figur gegeben. Seriencharakter Monica (Courteney Cox) war früher übergewichtig – das gab in der Sitcom Anlass für viele Gags.

Ein Comeback feiert auch der damalige Serien-Haarschnitt von Jennifer Aniston. Den "Rachel Cut" übernahmen damals selbst Hillary Clinton und Madonna.

Fans können ihre Lieblingsserie parallel zur Weltpremiere am 27. Mai um 20.15 Uhr auf Sky Ticket verfolgen - in Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Am 29. Mai wird sie um 20.15 Uhr auf Sky One ausgestrahlt.

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos