Manga-Schöpfer

"Berserk"-Autor Kentaro Miura ist mit 54 Jahren gestorben

"Berserk"-Autor Kentaro Miura ist mit 54 Jahren gestorben.

"Berserk"-Autor Kentaro Miura ist mit 54 Jahren gestorben.

Foto: Getty Images/iStockphoto

Mit der "Berserk"-Reihe schaffte der Autor Kentaro Miura seinen Durchbruch in der Manga-Szene. Im Mai starb er im Alter von 54 Jahren.

Berlin. 
  • Er galt als einer der bekanntesten Manga-Autoren
  • Kenatoro Miura ist Anfang Mai im Alter von 54 Jahren gestorben
  • Seinen Durchbruch schaffte er 1988 mit seinem bekanntesten Werk "Berserk"

Die Welt hat einen bekannten Autor verloren: Kentaro Miura ist am 6. Mai 2021 gestorben, wie der japanische Verlag Hakusensha nun über den Twitter-Account von Miuras "Berserk"-Projekts mitteilte.

Wie ebenfalls aus dem Beitrag hervorgeht, erlag Miura um 14.58 Uhr einer Aortendissektion. Dabei handelt es sich um die Aufspaltung der Wandschichten der Hauptschlagader, was zum Aufplatzen dieser und damit zu akuten Durchblutungsstörungen verschiedener Organe führt.

Der Verstorbene wurde nur 54 Jahre alt. Eine private Beerdigung sei bereits im Rahmen seiner Familie abgehalten worden.

Kentaro Miura schaffte mit "Berserk" seinen Durchbruch

Kentaro Miura hatte in den Achtzigern sein Debüt als Manga-Zeichner gegeben. Seinen Durchbruch schaffte er 1988 mit seinem bekanntesten Werk "Berserk". Dabei handelt es sich um ein düsteres Fantasy-Manga, das in einem brutalen, vom Mittelalter inspirierten Universum spielt.

Ab 1989 wurde das Projekt mit regelmäßigen Fortsetzungen im "Monthly Animal House" publiziert. Mittlerweile umfasst die Reihe, die von Hakusensha in Japan in 40 Sammelbänden verlegt wird, 363 Kapitel.

Das Projekt erhielt mehrere Anime-Adaptionen, darunter eine TV-Serie aus dem Jahr 1997 mit 25 Teilen sowie zwei zwölfteilige Anime-Staffeln aus den Jahren 2016 und 2017. (day)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos