Pandemie

Corona: Das Saarland beendet den Lockdown nach Ostern

| Lesedauer: 2 Minuten
Merkel stoppt Corona-"Osterruhe": "Einzig und allein mein Fehler"

Merkel stoppt Corona-"Osterruhe": "Einzig und allein mein Fehler"

"Ruhetage" in der Osterwoche - der umstrittene Beschluss von Bund und Ländern als Maßnahme gegen die Corona-Pandemie hat in Deutschland für Verwirrung gesorgt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) übernimmt nun persönlich die Verantwortung, stoppt das Vorhaben und bittet in einem beispiellosen Schritt um Verzeihung.

Beschreibung anzeigen

Im kleinsten deutschen Bundesland öffnen Cafés, Fitnessstudios und Co. trotz Corona bald wieder. Hintergrund ist ein Modellversuch.

Saarbrücken. Das Bundesland Saarland plant weitreichende Lockerungen der Corona-Maßnahmen nach Ostern. Ab dem 6. April werde wieder mehr privates und öffentliches Leben möglich sein, sagte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) in Saarbrücken. Dafür sei eine neue Rechtsverordnung beschlossen worden.

Die Lockerungen erfolgen in den Bereichen der Gastronomie, der Kultur und des Sports. Auch private Treffen und Veranstaltungen mit maximal zehn Teilnehmern im Außenbereich sollen wieder möglich sein. Grundlage für die Lockerungen sind eine stabile Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner sowie tagesaktuelle negative Coronatests.

Corona: Saarland öffnet Restaurants, Fitnessstudios, Kinos

Konkret ist für die Gastronomie eine Öffnung der Außenbewirtung geplant. Gäste müssen im Vorhinein einen Termin buchen und ihre Kontaktdaten angeben. Außerdem müssen sie einen negativen Coronatest vorweisen. Pro Tisch dürfen maximal zehn Menschen Platz nehmen.

Lesen Sie auch: Mit Massen-PCR-Tests: Fusion-Festival soll 2021 stattfinden

Kontaktsport wie Fußball wird im Freien ebenfalls wieder erlaubt sein. In Innenräumen darf nur kontaktfreier Sport ausgeübt werden. Auch Fitnessstudios dürfen öffnen. Ebenso wie in der Gastronomie müssen die Menschen vor dem Sport einen negativen Coronatest vorweisen. Theater, Kinos und Konzerthäuser dürfen mit Kontaktnachverfolgung und negativem tagesaktuellen Test der Besucher ebenfalls öffnen.

Saarland: Modell-Versuch in der Corona-Pandemie

Das kleinste Bundesland Deutschlands gilt als Modellregion. Die Lockerungen stehen im Einklang mit den Beschlüssen des letzten Corona-Gipfels. „Wir wollen neue Wege in der Pandemiebekämpfung beschreiten“, sagte Ministerpräsident Hans.

Auch interessant: Karl Lauterbach: „Zum kompletten Glück fehlt mir eine Frau“

Kontaktbeschränkungen alleine könnten nicht der Königsweg sein. „Es muss uns nach einem Jahr Corona-Pandemie mehr einfallen als nur zu schließen und zu beschränken.“ Die Regierung wolle den Menschen mit den Beschlüssen eine Perspektive geben, „um gerade im Frühling wieder etwas mehr Lebensqualität genießen zu können“. Sollte sich das Saarland-Modell als erfolgreich erweisen, soll es ab 18. April weitere Öffnungsschritte geben.

(amw/afp)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos