Film

Oscar-Kandidaten 2021: Diese Filme gibt es schon als Stream

| Lesedauer: 6 Minuten
Alles was Sie über die Oscar-Verleihung 2021 wissen müssen

Alles was Sie über die Oscar-Verleihung 2021 wissen müssen

Bald werden die 93. Oscars verliehen. Dieses Jahr jedoch ist pandemiebedingt einiges anders. Alles, was Sie über den Oscar wissen müssen, gibt's hier.

Beschreibung anzeigen

Die Oscar-Verleihung 2021 naht. Viele nominierte Filme sind bereits vorab im Stream zu sehen. Was zeigen Netflix, Amazon Prime und Co.?

Berlin. 
  • Am 25. April werden in Los Angeles die Oscars vergeben
  • 2021 sind bereits vorab viele der nominierten Filme als Stream verfügbar, weil viele Kinos geschlossen sind
  • Diese Filme sind bei Amazon Prime, Netflix, Disney+ und Co. schon jetzt verfügbar

In normalen Jahren wären sie längst verliehen worden – die begehrten Oscars für die besten Leistungen in der Filmbranche. Filmfans müssen sich in diesem Jahr allerdings noch etwas gedulden: Corona hat dafür gesorgt, dass die große Preisverleihung 2021 nun erst am 25. April über die Bühne geht. Bereits die Verleihung der Golden Globes war vom Januar in den Februar gerutscht worden.

Die von vielen heiß geliebten Kinobesuche rund um die Oscar-Verleihung muss in diesem Jahr zumindest hierzulande leider ausfallen. Doch zum Glück gibt es ja Heimkino. Und wenn die Corona-Pandemie überhaupt Vorteile hat, dann diesen: Noch nie waren so viele Filme, die eine Oscar-Nominierung einheimsen konnten, schon einen Monat vor der Preisverleihung für Abonnenten diverser Streamingdienste verfügbar.

Oscar-Kandidaten vorab im Stream – so viele wie noch nie

Stand Mitte März können sich Filmfreunde bereits auf über 30 nominierte Streifen freuen, die sich bei den großen Streaming-Anbietern vom heimischen Sofa aus ansehen lassen. Die meisten darunter sind in einer der regulären Flatrates enthalten, die Abonnenten hierzulande mit dem Monatspreis erhalten. Einige lassen sich sogar gänzlich kostenlos abrufen.

Welche Oscar-nominierten Filme dazugehören und wie sich die Titel auf Netflix, Amazon Prime, Disney+ und Apple TV+ verteilen, verrät unsere Übersicht.

Die Oscar-Nominierten 2021 für den besten Film ins Heimkino holen

Den Anfang macht die Königs-Kategorie: Die nominierten Werke für den besten Film 2021 (Best Picture). Acht Oscar-reife Titel, die es in die Endauswahl der Jury geschafft haben. Geht man rein nach Zahl der Nominierungen, dann geht die biografische Komödie „Mank“, die das Leben des Drehbuchautors Herman J. Mankiewicz (Darsteller Gary Oldman) verfilmt, mit ganzen zehn Listungen als Favorit ins Rennen. Aber: Das war auch bei den Golden Globes der Fall – und dort ging „Mank“ mit leeren Händen nach Hause.

Wenn Sie sich selbst vorab ein Urteil bilden wollen, wer den Goldjungen als bester Film 2020/2021 verdient haben könnte: Drei der nominierten Titel sind jetzt schon im Stream in Deutschland verfügbar, vier sind nur im US-Store von Apples iTunes verfügbar:

  • Mank (Netflix)
  • The Trial of the Chicago 7 (Netflix)
  • Sound of Metal (Amazon Prime)
  • Judas and the Black Messiah (iTunes/Apple TV im US-Store, Start demnächst)
  • Minari - Wo wir Wurzeln schlagen (iTunes/Apple TV im US-Store)
  • Nomadland (US-Anbieter Hulu)
  • Promising Young Woman (iTunes/Apple TV im US-Store)
  • The Father (iTunes/Apple TV im US-Store ab 26. März)

Netflix, Amazon Prime, Disney+ und Co.: Wer zeigt welche Oscar-Kandidaten?

Natürlich gibt es neben „Bester Film“ zahlreiche weitere Kategorien, in denen die Jury die besten Werke des letzten Jahres kürt. Aus dem Konkurrenzkampf um die Oscars ist inzwischen ein regelrechtes Wettrennen der Streaminganbieter geworden. Wer kann sich die Ausstrahlungsrechte für welche Top-Titel zuerst sichern? Teilweise gehören sogar Eigenproduktionen der Anbieter dazu.

Heißt auch: Welche Streaming-Abos brauchen Filmfans, um möglichst viele nominierte Streifen im Heimkino zu sehen? Und welche Titel sind sogar komplett bei Youtube verfügbar. Die folgende Übersicht verrät es:

Netflix – 14 oscar-nominierte Filme 2021 im Stream

Der Streaming-Gigant führt die Liste klar an. Hier haben Abonnentinnen und Abonnenten die größte Auswahl in der Flatrate inbegriffen. Darunter den Oscar-Favoriten „Mank“.

  • „Mank“ (zehn Nominierungen)
  • „The Trial of the Chicago 7“ (sechs Nominierungen)
  • „Ma Rainey’s Black Bottom“ (fünf Nominierungen)
  • „Neues aus der Welt“ (vier Nominierungen)
  • „Hillbilly Elegy“ (zwei Nominierungen)
  • „Da 5 Bloods“ (eine Nominierung)
  • „Der weiße Tiger“ (eine Nominierung)
  • „Die bunte Seite des Monds“ (eine Nominerung)
  • „Du hast das Leben vor dir“ (eine Nominierung)
  • „Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga“ (eine Nominierung)
  • „Mein Lehrer, der Krake“ (eine Nominierung)
  • „Pieces of a Woman“ (eine Nominierung)
  • „Sommer der Krüppelbewegung“ (eine Nominierung)
  • „The Midnight Sky“ (eine Nominierung)

Amazon Prime Video: Diese sechs Oscar-Anwärter sehen Sie vorab

Der Video-Dienst des Online-Versandhändlers kann immerhin sechs nominierte Filme zu seinem Programm zählen. Darunter der neueste Teil der „Borat“-Komödienreihe, die eigentlich ins Kino kommen sollte – bevor sie an Amazon Prime gegeben wurde.

  • „Sound of Metal“ (sechs Nominierungen)
  • „One Night in Miami“ (drei Nominierungen)
  • „Borat Anschluss Moviefilm“ (zwei Nominierungen)
  • „Pinocchio“ (zwei Nominierungen)
  • „Shaun das Schaf – UFO-Alarm“ (eine Nominierung)
  • „Time“ (eine Nominierung)
Gewaltiger Neukunden-Boom bei Netflix lässt nach
Gewaltiger Neukunden-Boom bei Netflix lässt nach

Disney+ zeigt vier nominierte Werke schon im Stream

Der Familien-Filmdienst Disney+ ist nur mit vier Filmen vertreten. Highlights sind der Animationsfilm „Soul“ mit drei Nominierungen und auch die Realverfilmung von „Mulan“.

  • „Soul“ (drei Nominierungen)
  • „Mulan“ (zwei Nominierungen)
  • „Der einzig wahre Ivan“ (eine Nominierung)
  • „Onward: Keine halben Sachen“ (eine Nominierung)

Der Anbieter Apple+ zeigt außerdem den Film „Greyhound“, der auf einen Oscar für den besten Ton hoffen darf.

Kurzfilme kostenlos bei Youtube

Drei Filme mit einer Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bester Kurzfilm“ lassen sich sogar kostenlos bei Youtube ansehen.

  • Feeling Through
  • Colette
  • A Concerto is a Conversation

Bis zur Oscar-Verleihung Ende April bleibt somit noch einige Zeit, sich in Ruhe die Kandidaten auf dem heimischen Sofa zu gönnen – entsprechendes Streaming-Abo vorausgesetzt.

Mehr zum Thema

(mahe)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos